Essernmarken trotz Hartz 4?

3 Antworten

ansonsten einfach mal bei der Tafel vorbei gehen und da nachfragen welche Unterlagen die sehen wollen. Meist reicht ein Bescheid vom Jobcenter, dass man im Leistungsbezug steht und der Personalsausweis. Dann bekommt man da schon für 1 € nen paar Lebensmittel, die in den Geschäften aussortiert worden sind.

Aber für was werden die 130 abgezogen, das hat nämlich eigentlich nicht seine Richtigkeit? Allerdings interessiert der Staat sich cniht für seine Schulden.

Ja, das ist so richtig, natürlich ist das Geld verdammt wenig zum Leben. Das geht aber fast jedem alg2 Empfänger so.

Was er tun kann: schauen ob er seine Verträge wirklich alle braucht ( handy usw) ., ob er Geld bei versicherungen sparen kann. Evtl zumindest einen Minijob annehmen ( dann hätter er ca 100-160€ mehr im Monat), noch besser natürlich sv-pflichtige Arbeit ( aber ich gehe davon aus, das er dies versucht)

Ich selber koche nach Essensplänen und Angeboten und schaffe es so mit 3 Leuten mit ca 70€ für 1 Woche für Lebensmittel und Hygiene auszukommen. Vielelicht wäre dies auch ein hilfreicher Tipp für ihn und nur mit Einkaufszettel einkaufen gehen und nur das kaufen was drauf steht, nicht das was einen gerade im laden so lieblich anlächelt.

Desweiteren wäre in seiner Situation evtl noch die Tafel hilfreich.

Er hatte wohl man Unabsichtlich Geld vom Amt bezogen und da er unregelmäßig Konto Auszüge holte viel das nicht auf.Er ist aber als es aufgefallen ist dort hin gegangen und hat denen das gesagt.Da er diese menge an Geld nicht sofort bezahlen kann werden ihm 130 Euro monatlich vom ALG2 also von den 380 Euro abgezogen.

Das ist echt eine gute Idee mit dem Essensplänen,hatte er wohl auch eine Zeit probiert aber irgendwann gingen ihm wohl die Rezepte aus ,Sorry da steht bei mir auch ein riesen Fragezeichen Lach

@Schakeline1608

Ich vermue er lebt alleiine das Geld, was ihm maximal von Jobcenter an Tilgungen auf den Regelsatz angerechnet werden darf sind 30% ( wobei ich mir gerade nicht sicher bin, ob es in dem Fall überhaupt 30% sein dürfen), aber das weiß bestimmt jemand anderes) . Aber 380:100=3,8 mal 30= ergibt für mich 114€ , Das wären immerhin 16e mehr pro Monat. Ist nicht wirklich viel , aber 16€ mehr sind besser als gar nichts und wenn man den Alg2 Regelsatz sieht, ist es für 3 Tage das komplette Essen.

na die Rezepte sollten aber in zeiten von internet nicht das Problem sein.

@Indivia

Eventuell kann die Sachbearbeiterin die Zahlung verringern, meines Wissens nach muss die Zahlung zwischen 10% und 30% vom Regelsatz liegen.

@Indivia

Weißt du zufällig auch ob es einen Regelsatz für die Tafel gibt?

@Schakeline1608

Er hat doch einen bewilligungsbescheid bekommen ( aus dem geht hervor,was er monatlich an Leistungen bezieht) , diesen muss er einfach mit zur Tafel nehmen und seinen Perso, im Normalfall reicht das aus.

Es gibt immer wieder Angebote für Hilfsjobs. So etwas sollte dein Bekannter suchen und sich etwas dazuverdienen.

Ist er dabei.Nur LEIDER bekommt er oft zusagen für Vollzeit Jobs und klammert sich dort leider an jeden Halm und macht dort Praktikas usw. Und im grunde genomm wird er nach dem Praktikum nicht genomm. Kennt man glaub ich zugut wenn man Hilfskräfte bekommt wofür man nichts zahlen muss oder..?

Was möchtest Du wissen?