Erwerbsminderung Gutachten DRV München Knappschaft-Bahn-See. Wer kann mir seine Erfahrungen schildern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo nias86,

Sie schreiben:

Erwerbsminderung Gutachten DRV München Knappschaft-Bahn-See. Wer kann mir seine Erfahrungen schildern?

Antwort:

Es geht in der Regel nicht allein um die Person des Gutachters, sondern um die Qualität der Aktenlage!

Spätestens bei einem Verfahren vor dem Sozialgericht kommen die Fakten auf den Tisch!

Am Verhandlungstisch auf Ihrer Gegenseite sitzen die Vertreter der DRV, das ist Ihr Gegner! Dieser Gegner läßt in seinem Auftrag Gutachten anfertigen, welche auf den vorhandenen Akten aufbauen!

Je nachdem, welche Qualität und Aussagekraft die Akten hergeben, wird das Gutachten ausfallen!

Auf der anderen Seite des Verhandlungstisches sitzen Sie als Antragssteller mit Ihrer eigenen Krankenakte und mit Ihrer eigenen, medizinischen Beweisführung!

Nun kommen beide Weltanschauungen durch das Richtergremium auf die Waagschale und dann wird sich zeigen, welche Argumentation stichhaltiger ist! Ist die eigene Krankenakte nicht glasklar, nicht detailliert, nicht aussagefähig, wird die DRV immer im Vorteil sein und die beantragten Leistungen ablehnen!

Ein Gutachten kann letztendlich immer nur dann gut ausfallen, wenn die zu begutachtende Person rechtzeitig vor der Begutachtung Ihre Hausaufgaben macht und die eigene Krankenakte aktualisiert und optimiert hat!

Diese eigene, optimierte Krankenakte sollte dem Gutachter in Kopie rechtzeitig vorliegen!

Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie im "Roten-Faden" unter folgendem Link:

google>>

erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Hallo,

erstmal sind hier keine Gegner, Feinde und andere unterwegs.

Fakt ist, das die Gutachter des Sozialmedizinischen Dienstes ihr Gehalt von der DRV bekommen.

Sie werden nach Aktenlage und umfangreicher, bereits erfolgter SGB Rechtssprechung, Leistungen bewilligen oder ablehnen.

Wenn eine eingeschränkte Erwerbsminderung vorliegt, solltest du auch alle Ärzte kennen, bei denen du in Behandlung warst und auch die Ergebnisse kennen.

Vergisst der sozialmedizinische Dienst eine ärztliche Beurteilung zu berücksichtigen, kann sie auch nicht in die Bewertung eingehen.

Also solltest du alle Untersuchungen kennen und deine eigenen Unterlagen haben.

Aber machen wir uns nichts vor, seit der Reform zur Erwerbsminderung ist die Hürde sehr sehr hoch, denn vielen können irgendwie noch 6 Stunden irgendeine Tätigkeit, 6 Stunden täglich in der 5 Tage Arbeitswoche verrichten.

Beste Grüße

Dickie59

Was möchtest Du wissen?