Erstwohnsitz im Ausland - Zweitwohnsitz in D

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

also die Sachlage ist definitiv wie folgt:

Du kannst Deutschland NICHT als Zweitwohnsitz angeben, das gestatten die deutschen Behoerden nicht. In Irland, wie bereits oben erwaehnt, gibt es kein Meldewesen.

Hier ist die Loesung Deines Problems:

Du bleibst in Deutschland gemeldet. Du kommst nach Irland und brauchst zuerst einen Wohnsitz. Egal, ob Du house sharing oder flat sharing oder sonstwie mietest oder unterkommst, Du benoetigst eine Bestaetigung des Wohnsitzes fuer die Beantragung der PPS number, Bankkonto, etc pp. Diese Bestaetigung wird normalerweise in Form einer sog. Utility Bill benoetigt. Das ist eine Rechnung von Nebenkosten, wie z.B. Telefonrechnung, Gas oder Strom Rechnung, etc. Allerdings habe ich bereits 2 mal erlebt, dass auch eine schriftliche Bestaetigung des Vermieters akzeptiert wurde. Dann beantragst Du Deine PPS number (Sozialversicherungsnummer), die brauchst Du fuer alles hier.

Dann kannst Du Dir Arbeit suchen bzw. falls Du schon eine hast, die Formalitaeten beim Arbeitgeber erledigen. Der muss Dich ja steuerlich anmelden und das geht eben nur mit PPS number.

Dem irischen Staat ist es voellig wurscht, ob Du in Deutschland gemeldet bist oder nicht. Dein Gehalt in Irland wird in Irland versteuert, nicht in Deutschland. Du bekommst am Ende eines jeden Kalenderjahres eine Lohnsteuerbescheinigung, genau wie in Deutschland auch. Diese wird in Deutschland anerkannt gem. den EU-Richtlinien und Du musst nichts in Deutschand an Steuern (nach)zahlen. Allerdings kannst Du auch keinen Lohnsteuerjahresausgleich machen. Aber ich denke, Du wirst eh nichts zum Absetzen haben, oder? ;-)

Es ist wirklich ganz einfach, nur mit der Wohnungssuche kann es schwierig werden, wenn Du noch keine Arbeit hast. Darum wuerde ich mich als allererstes schon von D aus um Arbeit kuemmern.

Dies alles sind Erfahrungswerte (lebe selbst seit fast 5 Jahren in Irland) von mir selbst und von denen, die ich beim Einreisen/Einwandern unterstuetzt habe.

LG und alles Gute! :)

Theoretisch mag das alles angehen. Leider gibt es in Irland keinerlei Meldewesen. Du solltest deine Frage mal mit dem Tag "Steuern" versehen. Dann hast du auch Chancen auf eine Antwort.

man kann sich durchaus in Irland anmelden, und zwar bei der lokalen Gardial bzw man müsste das sogar, wenn man an einer EUNWahl teilnehmen, mitwöhlen möchte

In Irland meldet man gar keinen Wohnsitz an, niemand muss/kann sich hier irgendwo anmelden/abmelden. Man hat hier nur eine Sozialversicherungsnummer (PPS number). Seine Adresse weisst man normalerweise mit einer Rechnung fuer Strom oder Gas nach. Ansonsten reicht die Fahrerlaubnis/deutsche ID card/Reisepass.

Iren haben normalerweise nur die Fahrerlaubnis als "Ausweis".

Wenn du in Deutschland in dem Jahr nichts verdienst, must du doch in Deutschland auch keine Steuern zahlen, oder??

Auf jeden Fall zahlst du in Irland weniger Steuern/Abgaben.

Was möchtest Du wissen?