Erstwagen, -tipps.?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 500er waren eine Zeit lang sehr beliebt und sind klasse ausgestattet. Deren Macken solltest Du Googeln. (Langzeittests.)

Alternativ einen Hundai I10 z.B. oder ein Opel Corsa, die sind mittlerweils auch erwachsen geworden.

Wenn möglich ein Wagen unter 50 000 Km. Bei 100 000 kommt eine Reparatur nach der anderen.

Ich würde ebenfalls nur vom Fachhändler kaufen. Die sind seriöser. Liber ein paar Euro mehr damit ausgeben, als sich von einem privten Anbieter übers Ohr hauen zu lassen.

Ich hatte ein Hunday Coupe FX und zur Zeit einen Sonata 2,4 Liter. Bin bis jetzt sehr gut damit über die Runden gekommen. 14 Jahre alt, kein Rost, nur Verschleißteile wie Bremsen. Aber unter 10 Litern Benzin geht bei dem nichts.

Meine Exfrau hat einen, 2,5 Jahre neuen Corsa, der hat alles, wie Du es beschrieben hast. Handy über Bluetooth, Klima... sogar 90 Ps und Motor kaum zu hören. 1,4 Liter unter 5 Litern auf 100Km.

Die ganzen Nebenkosten von diesem Wagen sind halb so groß wie bei meinem 162 Ps Sonata und bis 160 KM/h hält er locker mit. Erst danach ist meiner schneller. Wiegt ja auch eine halbe Tonneweniger. Da ich in Dänemark wohne... hier ist eh nur 130 KM/h auf der Autobahn erlaubt, völlig egal und viel rein passt in den Kofferaum auch.

Mario

Hallo, Du solltest Dir vor allem ein Auto kaufen mit dem Du nicht alle furzlang in der Werkstatt stehst. Nichts ist frustrierender als jeden Monat Geld in Reparaturen hineinzustopfen. Wenn Du ihn bei einem Händler holst, hast Du wenigstens noch 6 Monate Garantie, privat gar nichts. Lese Pannenstatistiken von Gebrauchtwagen, Toyota Yaris und Mazda 2 liegen da ganz vorne. Mit einem Fiesta fährst Du auch gut, vor allem bekommst Du so was später auch wieder los. Ein Clio Diesel z. B. ist praktisch unverkäuflich, ich spreche aus Erfahrung. Wenn Du Dich für ein Modell entschieden hast, informiere Dich über modelltypische Anfälligkeiten, auf die Du den Verkäufer beim Begutachten ansprichst.

Nach 6 Monaten bezahlst Du das Ding selbst. Errechne mal Deine voraussichtlichen Spritkosten. Du weißt ja ungefähr welche Strecken Du fahren wirst. Evtl. bist Du mit einem Diesel besser beraten.

Den Fiat 500 bin ich bisher nur Probe gefahren, mir wäre der zu klein (nur meine Meinung) und gebraucht zu riskant. https://www.autozeitung.de/fiat-500-gebraucht-baujahr-2007-2016-184569.html

Ein Cinquecento oder auch ein Mini gelten als Kultig. Da zahlst du einige hundert € nur für den Namen. Bei Fiat hat der Panda die gleiche Bodengruppe und den gleichen Motor, zudem passt deutlich mehr rein. Dr Mini heisst nur so, ist im Vergleich zum Vorgänger viel grösser, innen aber sehr eng. Halt Lifestyle-Modell.

Für 4-5000 Euronen bekommst du deutlich jüngere Autos mit mehr Nutzwert.

Kauf dir einen gebrauchten sparsamen Golf 5, 6, oder 7 mit 1.4 Motor. Am besten Benziner

Aber bitte auch mit DSG. Wenn schon Russisch Roulette, dann richtig :)

Und du bist dir sicher das der 1.4TSI eine empfehlung wert ist?

Du weist das des der Krüppel Motor ist mit dem VW Massivste Probleme hat und aus der Garantie raus quasi nix mehr von dem Wissen wollen?

So ab 20.000km sind Übersprungene bzw Gerissene Steuerketten leider keine Seltenheit das endet quasi immer im wirtschaftlichen Totalschaden!

Glücklicher Mensch, wenn man etwas geschenkt bekommt. Bekommst Du auch die Unterhaltskosten monatlich geschenkt?

Ja, für 6 Monate zahlen die meine Eltern, danach zahl ich die selber weil ich dann Geld verdiene;)

Was möchtest Du wissen?