Erstes Auto, wie kann ich meine Eltern dazu bringen, dass ich mir eins kaufen darf?

5 Antworten

Ich hab mein erstes Auto auch selbst bezahlt, dafür hab ich damals gespart genauso wie für den Lappen selbst. Gut, ich durfte den alten Nissan meines Vaters nehmen aber Sprit durfte ich zahlen für die Kiste.

Dafür durfte mein Vater dann nich mitreden bei meinem ersten Wagen, allerdings war ich auch vernünftig und hab mir was zuverlässiges gesucht. War zwar dann auch nur ne Notlösung aber immerhin erstmal ne eigene Karre, jahre später hab ich dann meinen heutigen Wagen gefunden und mehr oder weniger spontan gekauft. Ich hatte allerdings auch das Geld so auf der Kante liegen dazu, 2 Autos muss man eben auch unterhalten können.

Wozu braucht man als Fahranfänger ne Vollausstattung? Lern doch erstmal fahren, viele auf den Straßen können ja noch nichmal mit dem Blinker umgehen!

Ich bin sogar recht froh keinen Neuwagen zu fahren, da kann man selbst noch Hand anlegen und vorallem muss man sich nich mit der ganzen Elektronik rumschlagen. Was nich da is kann auch nich kaputt gehen.

Mein Corolla von damals fährt immernoch hier inner Nähe rum, sehe ihn ja ab und an immer mal wieder. Der hatte schon recht viel Kram mit an Board, vermisse allerdings überhauptnix von dem. Fenster kann ich kurbeln und ne Klima brauch ich eh nich genauso wie die Zentralverriegelung.

Ich finde du hast ganz schön hohe Ansprüche.

Unter "selbst bezahlen" verstehe ich selber Geld erwirtschaften um sich davon etwas leisten zu können. So funktioniert's eigentlich.

Die Hand aufhalten oder auf Pump kaufen finde ich keinen guten Start in unserer Wirtschaftswelt - da kann ich deinen Vater verstehen. 

Ob das Konto NUR für ein Auto sein sollte weiß man nicht. Die Versicherung mal eben schenken lassen .. *lach* . Hast Du mal gesehen, wieviel eine Versicherung für Fahranfänger kostet?

Ich weiß nicht welche Antwort du dir erhoffst WIE Du deine Eltern dazu bringen kannst. Du kannst etwas dazuverdienen damit die Kosten für die geringer sind - das wäre fair.

ein fahrschulauto würde ich grundsätzlich nicht nehmen,das sind ausgelutschte dinger die von anfängern traktiert worden sind,vollausstattung ist da nebensache.denken ist scheinbar in dem alter glückssache.ansonsten ganz einfach,selbst geld verdienen,dann kannst dir eins kaufen

Versicherungskosten sind in Jungen alter bis zu 1000€ im Jahr. Ebenfalls muss man einen Kredit aufnehmen (wenn man nicht das Geld hat) um das Auto zu Kaufen. Solltest du nicht arbeiten und ein gutes Gehalt verdienen, sprich etwa mehr als 1.200€ Brutto. würde ich mir kein Auto kaufen da es kosten sind die man in Jungen Jahren sehr schwer tragen kann. Sparen wäre dann umso schwerer.

Setz deine Prioritäten anders.

Ist aber deine Sache ob du dich verschuldest oder nicht. Bist ja schon 18. Ich wäre wie dein Vater dagegen, schwachsinnig und nicht von Nöten.

Weil du Fahranfänger bist werden die Versicherungskosten sehr hoch sein, oft über 1000€ im Jahr und wenn deine Eltern das Geld für etwas anderes benötigen kann man nichts dran ändern. Vorallem kommen dann ja auch noch Kosten für Sprit, Wartung/Verschleißteile und unvorhersehbare Reparaturen (die kommen bei jedem Auto früher oder später). Wenn du also kein geregeltes Einkommen hast wird ein Auto nicht möglich sein. Bisher hast du es ja auch ohne geschafft.

Was möchtest Du wissen?