Erstes Auto nach dem Führerschein

5 Antworten

Besorg dir am besten den TÜV-Report im Zeitschriftenhandel, von Auto-Bild. Das siehst du die einzelnen Fehler bei den verschiedenen Modellen. Ford Ka war gleichbedeutend mit Katastrophe. In letzter Zeit ist er wohl besser, aber bei alten Baujahren wäre ich sehr vorsichtig. Du solltest auch unbedingt auf günstige Versicherungseinstufungen achten, sonst bezahlst du in wenigen Jahren nochmal den Kaufpreis dafür. Einen alten Polo solltest du auch für das Geld kriegen und den kannst du sicher leichter wieder mit geringem Verlust oder sogar ohne verkaufen als den Ka. Und nimm möglichst jemand mit, der Ahnung hat, oder noch besser, lass ihn beim TÜV oder Dekra oder in einer Werkstatt deines Vertrauens durchchecken. Achte auch darauf, dass die Plakette möglichst neu ist.

60PS reichen. Wichtig ist, das das Auto verkehrssicher ist. Farbe, Form und Farbe u.s.w. sind erstmal unwichtig. Es geht ja darum Erfahrung zu sammeln. Autos mit wenig PS sind meißtens auch günstiger im Unterhalt. Schau Dich mal bei mobile.de od.autoscout24 um. Also von Ford und Opel würde ich abraten und VW ist zu teuer. Schau Dich mal bei Seat, Skoda, Nissan od. Toyota um.

ACHTUNG FEHLER!!! Kaufe dir auf keinen Fall einen Ford KA!!!Dieses Auto Ist wahrscheinlich der rostanfälligste Wagen der in den letzten 20 Jahren auf dem Markt kam.Die Elektronik ist sehr minderwertig,da zu kommen massive Probleme mit dem Getriebe,dem Radlagern,der Kupplung und so weiter.Die Liste währe endlos.Für dieses Auto sollte Ford sich schämen!Das ist das mit sicherheilt schlechteste Auto was die je gebaut haben,und kann mit Recht nur als Schrott auf 4 Rädern bezeichnet werden.Lass dich nicht von seinem niedlichen Aussehen täuschen!Die Preise gehen schon bei 1000€ los,für ein Modell von 2000.Das die so wenig km auf der Uhr haben ist klar,die Leute wollen die Dinger ja auch schnell wieder los werden.Modelle mit einer höheren Laufleistung sind wahrscheinlich auch schon alle verschrottet worden.

Und wie sieht das mit einem Opel Corsa B aus als anfängerauto? Die gibt es ja auch schon relativ günstig habe ich gesehen.

@KleiineLadiie

Ja Opel hat zwar auch schon gern die ein oder andere Macke,aber die sind auf jeden Fall nicht so schlimm wie der Ford Ka.'Der Corsa ist eigentlich recht zuverlässig und günstig.Mit sicherheit die bessere Wahl.Ab Baujahr 98 lohnt der sich,Baujahr 2000 ist aber besser.Auf möglichst geringe Laufleistung achten,so bis 80-90tkm.Mit ein wenig Rost musst du aber rechnen.

Wer mit 18 Jahren 2000€ für ein Auto hat wird hier eher Häme als gute Tipps erhalten.

Ich sag nur: Hol dir nen Gebrauchten für unter 1000€ und mach mit dem Rest des Geldes etwas sinnvolles, das im Zweifel auch gut für andere ist, die nicht in einen Honigtopf gefallen sind so wie du...

Bist du neidisch? Das ist doch wohl jedem seine eigene Sache. Einer hat gespart und der Andere nicht, oder verdient halt noch kein Geld. Dafür später vielleicht mehr.

Wer hat gesagt dass ich 18 bin?!?? Und wieviel Geld ich für mein erstes Auto investieren kann oder möchte ist doch immer noch meine Sache!!!

@KleiineLadiie

ok ich gebs zu: dass du 18 bist hab ich einfach mal angenommen, weil die Leute meist da ihren Führerschein machen... Klar, wenn du älter bist sind 2000€ für einen Erstwagen vlt. kein so ein Luxusproblem...

Artikel 14 Grundgesetz, Absatz 2: Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen

@scben

Eigentum verpflichtet. Das heisst bei dir anscheinend, andere arbeiten und sparen sich Geld zusammen, du hingegen legst dich auf die faule Haut und erwartest, dass dich die anderen durchfuettern. Sorry, das habe ich eben mal krass ausgedrueckt, aber jemanden anzugreifen, der sich ein - recht guenstiges und auch kleines - Auto kaufen will, das ist voellig unpassend.
Und abgesehen davon ... ich wuerde auch eher 3000-4000 fuer ein Auto ausgeben als nur 1000 und dann jedes Jahr 1500-2000 fuer Reparaturen hinzulegen.

@Franticek

Mal ganz locker... ich glaube ich verdiene so viel Geld, dass ich es mir leisten kann, etwas davon zu spenden, Produkte zu kaufen, unter denen andere nicht leiden und dennoch ein Auto zu haben, das zum Fahren statt zum Angeben da ist und selbst kann man auch einiges am Auto machen statt wegen jedem Mist ne Werkstatt zu beauftragen... Eigentum verpflichtet nicht dazu, faulen Leuten Geld in den Hintern zu schieben. Eigentum verpflichtet, verantwortlich damit um zu gehen...

Das Beliebteste Auto für Fahranfänger ist der VW Golf oder Polo :)

Und Golf ist recht teuer in der Versicherung! :D

Da lieber nen Ka, nen Bekannter hatte einen und hatte überhaupt keine Probleme damit.. Und billiger!

lg

@Chabella

Klar kann man auch mit Problem-Modellen Glück haben. Aber die Wahrscheinlichkeit sollte nicht vernachlässigt werden. Ist der Golf mit kleinem Motor wirklich so teuer? Kann schon sein, denn Autos die oft von Anfängern gefahren werden, stufen die Versicherungen hoch ein. Muss man von Fall zu fall entscheiden. Wiederverkauf spielt dann auch eine Rolle, wenn es bald sein soll.

Was möchtest Du wissen?