Ersatzfreiheitsstrafe: was passiert wenn man die Sozialstunden nicht ganz zu Ende machen kann?

5 Antworten

Geleistete Sozialstunden werden natürlich angerechnet. Der Träger meldet die bisherige Ableistung an den Sozialen Dienst der Justiz. Im Regelfall werden pro Tagessatz 6 Stunden gerechnet.

Das heißt bei 250 geleisteten Stunden von 400 bleiben 150 Stunden über.

Der restliche Tagessatz kann dann bezahlt oder abgesessen werden.

Ist es so zu interpretieren, dass Du wegen der lärmenden Nachbarn nicht zum Schlafen kommst, weil Du# nicht schlafen kannst dann morgens unpünktlich zur Arbeit kommst und deshalb eventuell fliegst?

  1. Ja, das was Als Ersatzfreiheitsstrafe abgearbeitet wurde, gilt als bezahlt.
  2. Gibt es in Deiner Stadt keine Polizei, die Du wegen Ruhestörung anrufen kannst?
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das Problem ist dass ich zurzeit selber in einer Hilfe Einrichtung wohne so dass dort das Hausrecht gilt nach dem Motto das hier ist nicht das Ritz

@kampfkaese

Das heißt aber trotzdem nicht, dass jeder machen kann, was er will. Für nächtliche Ruhestörung gibt es gesetzliche Vorgaben, die das eventuelle Hausrecht eindeutig "overrulen".

Ein anderer Antwortgeber schrieb das bei Abbruch der Sozialstunden nur 6 Stunden pro Tag gewertet werden würden stimmt das?

@kampfkaese

Kann sein. So genau habe ich mich mit dem Thema nicht befasst.

@kampfkaese

Nein, nein, nein. In den meisten Bundesländern ist es so das 6h = 1 Tag Ersatzfreiheitsstrafe entsprechen. Ob das bei dir so ist, weist du am besten, Hattest du 67 oder 100 Tage Strafbefehl?

Auf jeden Fall zählen alle stunden wo du schon gemacht hast.

Was hat das mit den Nachbarn zu tun? Kommst Du immer zu spät? Wie wäre es, wenn Du feste Arbeitszeiten hättest?

Die Sozialstunden sind ein Angebot. Wenn Du das Angebot nicht wahr nimmst, riskierst Du Knast. Dann hast Du noch ganz andere Nachbarn, und im Bett bleiben kannst Du da auch nicht. Stell Dir das nicht so einfach vor!

Ich würde mit dem Kopf unterm Arm die Sozialstunden ableisten. Restbetrag abbezahlen - glaube nicht, dass das funktioniert.

Ja das versuche ich auch aber dennoch habe ich mittlerweile fast jede Woche einen Fehltag manchmal auch zwei. bei der Frage das sollte eigentlich ersichtlich sein ging es sich eigentlich nur darum herauszufinden ob die Sozialstunden umsonst abgeleistet worden sind und ein eventuell zu zahlender Restbetrag kleiner ausfallen würde als der Gesamtbetrag. Dennoch danke

Ich wäre da vorsichtig. 400 Stunden sind eine extrem hohe Zahl. Entsprechend wird dann die strafbare Handlung gewesen sein.

Richter kennen dann kein Pardon. Mach lieber weiter, sonst gehst Du in den Bau.

Wenn das die exakte Gegenantwort von einem anderen Antwortgeber der das studiert hat und der richtig liegt ist wie kannst du dann solche 100% falschen Aussagen Antworten ohne das zu wissen für wirklich Ratsuchende. du kannst doch nicht einfach ohne was zu wissen einfach das falsche Antworten und für für die Akzeptanz der falschen Antwort dann auch noch moralischen Druck erzeugen

@kampfkaese

Wen meinst Du und wer hat studiert?

Wenn du übermüdet bist, und nicht in der Lage weitere Sozialstunden abzuleisten, dann nimm doch den Rest als Freiheitsstrafe, dann kannst du ausschlafen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?