Eröffnungsbilanzkonto EBK und Schlussbilanzkonto SBK, warum und für was?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst aus der Eröffnungsbilanz die Salden der Bestandskonten nehmen, klar. Mir hat im Rahmen einer propädeutischen Übung vor -zig Jahren an der Uni mal ein Dozent gesagt: Das Konto EBK ist eine Erfindung eines Buchhalters, der nicht schlafen konnte, wenn nicht jeder Buchung eine gleich große Habenbuchung gegenüberstand. Und so ergibt sich ja, dass das EBK-Konto ein Spiegelbild der Eröffnungsbilanz ist. Wenn du z.B. Kasse eröffnest, heißt der Buchungssatz ja: Kasse an EBK . Was in der Eröffnungsdbilanz auf der Aktiavseite steht, steht im Konto EBK im Haben. Bei der Schlussbilanz und dem Konto SBK ist es anders, bei beiden stehen die aktiven Bestandskonten links (Aktivseite - Soll) und die passigen rechts (Passivseite - Haben)

Hi Welling! Das nenne ich mal eine einleuchtende Antwort. Vielen Dank dafür. Ok, soweit verstanden.

Wenn also in der Klausur ne Frage hieße: Eröffnen Sie die Bilanz in die einzelnen Konten, MUSS ich das immer über EBK machen, heisst ich hätte neben der Bilanz zwei weitere Konten. (EBK und Bestandskonto)

Die SBK Salden werden dann in die Bilanz einfach übertragen, heisst: SBK=Bilanz. Das soll ein Mensch kapieren, warum das so ist. Aber ok, wenn's halt so ist. :) Gut...

Sag mal, wenn ich mal wieder Fragen habe, darf ich mich vertrauensvoll an Dich wenden?

Danke und Gruß DF

@difried

Du hast ja eine Schlussbilanz vom 31.12. Die Werte der Eröffnungsbilanz sind dieselben (was am 31.12. gilt, gilt auch am 01.01.) Dann eröffnest du alle Bestandskonten, weil du sie ja für die laufenden Buchungen brauchst. Und bei der Eröffnung eines jeden Kontos buchst du auf EBK gegen. Also etwa: Maschinen an EBK oder EBK an Verbindlichkeiten. Frag ruhig, wenn es erforderlich ist

Das du am Ende o.A Anfang des Geschäftsjahres deine Gegenstände,Einkommen,und Schulden zu Überblicken und am Ende des Jahres zu vergleichen.

Das ist kein Hilfskonto, sondern ein Übersichtskonto! Dort sind alle Konten der Aktiva und Passiva aufgeführt. Das SBK ist am Ende des Jahres und ab Geschäftsjahresbeginn wird daraus das EBK.

Hi! Danke für die Antwort. ...aber in der Bilanz steht ja auch nichts anderes drin als in einem EBK oder SBK... Warum also nicht gleich die Werte aus der Bilanz nehmen? Die Werte werden ha im EBK spiegelbildlich dargestellt...

@difried

Richtig, aber ein Überblick ist in der EBK oder SBK halt schneller als einer Bilanz zu lesen!

Was möchtest Du wissen?