Erlangung Erbschein Nachlassgericht, wenn Bruder Sterbeurkunde besitzt . Geht um Auskunft Vermögen, Bank, Hausverkauf. Kein Testament vorhanden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

zuerst mein Beileid, den Erbschein beantragt man beim Nachlaßgericht, laß dich von einem Rechtspfleger beraten.

Was dein Bruder da treibt ist nicht korrekt !

Den Kinder steht mindestens den Pflichtteil zu !

Du kannst eine Sterbeurkunde beim Rathaus beantragen, du mußt dich natürlich ausweisen können.

Kannst du sogar online machen!

http://www.standesamt.com/allg.php?type=4

Emmy



.. Drei Geschwister und zwei Neffen, dann sind sogar fünf Personen erbberechtigt ! Hast du deinen lieben, selbstlosen Bruder dazu gezählt ?

Die restlichen Geschwister und die zwei Neffen könnten eine Erbgemeinschaft bilden und sich an einem (guten) Anwalt wenden (spezialisiert auf Erbrecht, Achtung über das Honorar vor jeder Tätigkeit verhandeln und vereinbaren, daß der Anwalt nicht alleine auf eigener Faust, irgendwelche Initiativen ergreitt, sondern alles, was über das normale Maß hinaus geht, mit euch bespricht !)...

Ein Notar könnte euch auch beraten, falls es ein Testament gibt... ist etwas günstiger als ein Anwalt. Natürlich will er auch ein Honorar beziehen !

Ein Anwalt ist aber notwendig bei eventuellen auftretenden Streitereien!

Emmy



@emily2001

Die Neffen sind von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen, sofern ihre Eltern noch leben. Dementsprechend sind es insgesamt 4 Erben. Außerdem kann der Bruder, solange er noch bevollmächtigt ist (transmortale Vollmacht: er vertritt die Erben), prinzipiell tun und lassen, was er will. Natürlich hat das seine Grenzen dort, wo der Nachlasswert geschmälert wird.

@emily2001

Nein, meinen Bruder habe ich leider nicht vergessen. Bei den zwei Neffen, geht es um eine Erbfolge von meinem verstorbenen Bruder.

@emily2001

Nein, meinen Bruder habe ich nicht vergessen. Bei den beiden Neffen geht es um eine Erbfolgeregelung meines verstorbenen Bruders.

Der einfachere Weg ist es, eine Sterbeurkunde beiGemeinde, oder wer bei euch dafür auch zuständig, ist zu holen. Oft ist der Tod dem Nachlassgericht auch bereits bekannt, da die Gemeinden Mitteilung machen. Das ist aber meines Wissens bundeslandabhängig.

Was möchtest Du wissen?