Erklärung bei Widerspruch gegen die Ablehnung von Unfallrente?

3 Antworten

Um welcher Unfallrente geht es - privat / BG ?

Bei BG :

  • Wurde der Arbeitsunfall anerkannt ?
  • Liefen Diagnostik und Therapien regelmäßig ausnahmslos über die BG ?
  • War die Verunfallte in Reha und hat sie an einer Belastungserprobung teilgenommen ?

Wenn ja, ist das Problem die noch laufende Therapie. Das heißt der Umfang des Behandlungserfolges ist noch offen. Die BG hat somit keine Interesse an einer Höherstufung .

Ihr solltet nach Abschluss ALLER Heilbehandlungen auf ein Abschlussgutachten drängen, erst dann kann der Umfang der Arbeitsunfall bedingten Einschränkungen endgültig festgelegt werden.

Ich rate dringlichst zu einer Reha, nur mit Hilfe einer durchweg dokumentierten Heilbehandlung kann sich der Gutachter einen objektiven Überblick verschaffen.

Widerspruch nicht ohne Fachanwalt für Sozialrecht.

war sie bei einem Gutachter?

arbeitet sie wieder normal?

Reha gemacht?

Ja hat sie alles gemacht und arbeitet wieder normal

@AlpacaLove

vielleicht war das wieder volle zurückkehren ein Fehler und man denkt nun, sie kanns doch.

Was möchtest Du wissen?