Erfahrungsbericht Diplom-Finanzwirt

2 Antworten

Grundsätzlich solltest du nach den Interessen gehen. Wenn du beiden gleich zugeneigt bist: dann empfehle ich dir eher das Finanzamt. Eine Freundin ist bei der Justiz und die erzählt teilweise schon Sachen, die ich nicht im Arbeitsleben akzeptieren würde. Ich selber bin beim Finanzamt im gD

Hallo Tollpatsch1987,

kannst du mir vielleicht kurz etwas dazu sagen, wie ein Arbeitsalltag aussieht?

Oder wie das Studium so ist?

@gummibaerchens

Im Studium muss man schon lernen, wenn man am Ball bleibt ist es aber machbar.

Die Arbeit - das kommt darauf an wo man arbeitet. Es gibt ja verschiedene Abteilungen. Außerdem ist es auch von Amt zu Amt verschieden. Ich habe erst in Niedersachsen ein paar Jahre gearbeitet und bin dann nach Hessen gewechselt - am Anfang war es eine Umgewöhnung, weil hier ein höherer Arbeitsdruck herrscht, aber auch der ist zu bewältigen. Ich würde den Job zumindest nicht mehr wechseln ;)

sorry fehler


Geh zum Finanzamt.

Das ist keineswegs langweilig.

Und absolut krisensicher !

Was möchtest Du wissen?