Erfahrungen mit Postbankgirokonto?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe seit über 25 Jahren ein Postbank-Konto und bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Die Postbank hat deutschlandweit Filialen, zusätzlich kann man die Automaten der Cash-Group kostenlos nutzen, das Onlinebanking funktioniert gut.

Allerdings darf man in den Filialen keinen besonderen Service erwarten. Ein- und Auszahlungen sind möglich, aber bei speziellen Fragen zur Kontoführung können die Mitarbeiter dort oft nicht weiterhelfen - dafür wendet man sich besser direkt an die kontoführende Niederlassung oder den Telefonservice.

Ich muss aber auch zugeben, dass andere Banken inzwischen oft bessere Konditionen als die Postbank bieten. Mein Gehaltskonto habe ich z.B. seit ca. 10 Jahren bei der Netbank und nutze das Postbank-Konto nur noch als kostenloses Zweitkonto für Ein- und Auszahlungen und schnelle Überweisungen auf andere Postbank-Konten.

Die Postbank ist bundesweit flächendeckend mit Filialen vertreten. Zudem kannst Du auch bundesweit Deine Kontoauszüge an den Automaten holen sowie (ebenfalls bundesweit) die Geldautomaten der Cash Group kostenlos nutzen - also auch die Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, Oldenburgische Landesbank etc. Das ist dann ein Vorteil, wenn Du viel unterwegs bist.

Ich habe ein paar mal meine Bank gewechselt. Wichtig ist es, sich das Angebot genau durch zu lesen. Wie sieht es mit der Verfügbarkeit der Filialen aus, sind Kontoführungsgebühren vorhanden, was muss erfüllt werden, um die Prämie zu bekommen...steht aber alles im Vertrag bzw. auf der Website der Bank. Übrigens bieten auch andere Banken attraktive Prämien an.

Ich habe seit mehr als 7 Jahren ein Postbankgirokonto, Ich hatte noch keine Probleme irgendwelcher Art.

Es gibt sehr viele Filialen und auch das Bankautomatennetz ist sehr gross. Man braucht nicht weit zu fahren oder gehen und schon hat man einen Bankautomaten.

Ich benutze meine Postgirokonto online sogar aus dem Ausland. Wenn man mehr als 1000 euro monatlich an Einkommen hat ist das Konto kostenlos, sonst kostet es im Vierteljahr 17,70 Euro. Man kann seine Kontoauszuege sich zusenden lassen oder aber man holt sie sich an einem Kontoauszugsdrucker ab.

Ich mache alle persoenlichen Mitteilungen an meine Postvbank online. Dadurch das man bei jeder Transaktion eine gesonderte TAN generieren muss mit einem Tangenerator, so ist sichergestellt das diese Mitteilung auch tatsaechlich von mir. ist.

Man kann auch seine TAN generieren lassen ueber sein Smartphone. Das funkitioniert auch sehr gut. In Sekundenschnelle hat man eine TAN, wenn man online eine Ueberweisung beispielswiese macht.

Auch besteht die Moeglichkeit selbstverstaendlich alles auszufuellen auf einem Ueberweisungsformular. Diesen steckt man dann in einen gelben Umschlag von der Postbank und der wird dann auch kostenlos zugestellt. Einfach in den naechsten Briefkasten werfen, fertig.

Ich bin also mit der Postbank sehr zufrieden und kann sie nur jedem empfehlen.

O.k. - ich gebe es zu, wegen des Smartphones. (Dies bitte nicht werten ;-))

Das ist der Sinn der Sache. Sonst würden sie das nicht anbieten. ;) Viele nehmen das Geld mit und kündigen wieder. Ist aber auch mit Aufwand verbunden (allen die neue Kontodaten mitteilen, immer wieder aktualisierung beim Arbeitgeber...)

Man bekommt es aber nur wenn man ein Gehaltskonto draus macht, also regelmäßige höhere Einzahlungen hat. Ich kann nichts negatives über die Postbank sagen, Automaten sind aber nicht so gut verteilt.

Was möchtest Du wissen?