Erfahrungen mit IKEA Küchen?

5 Antworten

Hallo, meine Ikea-Küche ist schon fast 12 Jahre alt und schon zweimal mit mir umgezogen. Bis auf den Geschirrspüler alles bestens. Ich konnte nach 7 Jahren noch erweitern, wo gibt's das sonst! Das beste ist das flexible Abflussrohr von der Spüle, kommt kein Baumarktartikel mit. Empfehlung: Möbel ja, Elektroteile möglich (mit Herd Ignis und Kühlschrank Alaskaboy bisher alles ok), Spüle und Zubehör auf jeden Fall ja. !!!
Die Arbeitsplatten habe ich mir allerdings im Baumarkt geholt, da gab es mehr Auswahl.

Vorteil außerdem: Ikea hinfahren, aussuchen, mitnehmen. Woanders: hingehen, bestellen und mindestens 6 Wochen warten...

Ich finde die Ikea-Qualität sehr in Ordnung.

Unsere erste Ikea-Küche hat mehr als 20 Jahre gehalten, die zweite ist noch in Gebrauch. Elektrogeräte habe ich bei normalen Herstellern gekauft. Man muß bei IKEA aufpassen, die haben eigene Anschlüsse, Schrauben und Gewinde, die nicht mit unseren Normvorschriften kompatibel sind. Unsere zweite Küche ist ein Gemisch aus IKEA-Schränken und anderen Teilen, die Elektro-Geräte sind von Bosch, Siemens und Miele. Ist besser wegen des Kundendienstes. Ikea ist nicht schlecht, aber Du mußt wegen des Preises sehr aufpassen, da Du jedes Teil extra bestellen mußt und auch bezahlen mußt, kommen dann plötzlich auch ziemliche Summen zusammen. Aber die Qualität ist gut. Du brauchst aber auch ziemliches handwerkliches Geschick. Bei Küchen aus Küchenstudios oder Möbelhäusern ist der Aufbaupreis meist inklusiv. IKEA-Küchen kannst Du dafür aber individueller gestalten, im Notfall auch durch eigenes Zersägen verändern. Und wenn es schief geht, kannst Du das Teil wieder nachkaufen.

Ich habe seit 10 Jahren eine IKEA Küche! Die Qualität der Schränke ist allemal das Geld wert. Der Nachteil bei IKEA ist eben das es doch einiges an handwerklichem Geschick erfordert, sie aufzubauen. Arbeitsplatten müssen selbst geschnitten werden. Türgriffe sind nicht vorgebohrt. Zu den Geräten kann ich leider nichts sagen. Da die IKEA Küchen im Maß dem üblichen Standard angepasst sind, passen alle handelsüblichen Ein - bzw. Unterbaugeräte problemlos. Und ich habe einiges vom Altbestand übernommen bzw. später von anderen Anbietern erneuert.

das kann ich unterschreiben - Qualität war eigentlich super - nur das aufbauen .... Eieiei, das war ein Krampf

FINGER WEG von IKEA-Küchen!!! 1.5 Jahre Baustelle, 10 Urlaubstage verschwendet, 4 Montage-Termine, 2 Planungstermine, 2 Vermessungstermine, kaputte Elektrogeräte, unzählige Emails und Telefonate… Küche immer noch nicht mangelfrei, NULL Service, NULL Entschädigung, NUR Ärger!!!

Ich ziehe nach knapp zwei Jahren aus meiner Wohnung wieder aus – IKEA (https://www.ikea.com/de/de/store/muenchen_eching/) hat es immer noch nicht geschafft, die Küche fertigzustellen – ich habe hier bis zum Schluss in einer Küchenbaustelle mit zerbrochenen, verschnittenen Arbeitsplatten, herausfallendem Ofen, Lücken in den Schränken, defekten Elektrogeräten und undichten Spülbecken gelebt! Zusätzlich bleibe ich auf 300€ TV-Reparaturkosten sitzen, da bei der Montage des defekten Herds UND defekten Ofens ca. 5x die Sicherung herausgeflogen ist, woraufhin das TV-Mainboard durchgeschmort war.

Immer zu wurde mir während den 1.5Jahren Entschädigung versprochen, bis ich diese tatsächlich einfordern wollte. Z.B. wurde mir von der Sachbearbeiterin Frau Sandra H. (Kundenservice

IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Niederlassung Eching) die Option zum Rücktritt vom Kaufvertrag in einer Email zugesagt wegen Mangelbeseitigungskosten i.H.v. ca. 1.400€, d.h. 38% des Kaufpreises (“Es steht Ihnen natürlich auch frei vom kompletten Kaufvertrag zurück zu treten.“ Email von Sandra H. vom 19.09.18). Als ich eine Wochen später dies in Anspruch nehmen wollte, wurde der Rücktritt wieder verweigert (“Zu dem handelt es sich um kleinere (juristisch „unerheblichere“ ) Abweichungen zur vereinbarten Beschaffenheit, weshalb Ihr Mandant kein Rücktrittsrecht hat und auch nur eine geringere Kaufpreisminderung angemessen ist, wir halten hier eine Minderung von 5 % des Kaufpreises der Küche für angemessen. ” Email von Sandra H. vom 27.09.18). Die von IKEA selbst veranschlagten 1.400€ Kosten für Mangelbehebung sind dann auf einmal “juristisch unerheblich”?!?! Diese kundenverachtende Zermürbungsstategie von IKEA-Kundenservice ist absolute unter der Gürtellinie!

Ich bin mittlerweile trotz Anwalt resigniert, weil ich die Wohnung an den Nachmieter übergeben muss – die angebotenen 91€ Wertminderung habe ich ausgeschlagen und bleibe auf meinen Mängeln und Reparaturkosten sitzen. Viele ärgerliche Details habe ich in dieser Zusammenfassung nicht erwähnt. Sollte jemand trotzdem noch eine IKEA-Küche bei IKEA kaufen wollen, hier mein Terminrückblick/Montageverlauf, den sie/er sich einplanen sollte:

- 11.05.2017 1.Vermessungstermin vor Ort: normal

- 15.05.2017 1.Planungstermin bei IKEA: normal

- 12.06.2017 1.Montagetermin vor Ort: Planungsfehler (Aufmaß falsch übernommen), defekte Küchengeräte, kaputter TV, Schranklücken, keine Arbeitsplatte

- 13.06.2017 2.Planungstermin bei IKEA: komplette Umplanung wg. 40cm Ablesefehler im Aufmaß

- 28.06.2017 2.Montagetermin: falsche Teilelieferung, zerkratzte, falsch zugeschnittene Arbeitsplatte, zerbrochene Rückwand

- 04.07.2017 2.Vermessungstermin: neues Aufmaß für Arbeitsplatte

- 13.11.2017 3.Montagetermin: Arbeitsplatte um 5cm zu schmal geliefert

- 02.06.2018 4.Montagetermin: Arbeitsplatte um 2cm zu breit geliefert & 2cm zu kurz

- ca. 12 sich wiederholende Hotline-Telefonate (immer länger als 30min) inkl. Warteschleife

- 10 VERSCHWENDETE URLAUBSTAGE

- 26 Email rein für die Koordination des Kücheneinbaus

- 43 Email mit IKEA “Kundenservice” für die mislungene “Schadensregulierung”

- 300€ Kolateralschaden

- NULL Entschädigung (91€ wurden mir angeboten, die ich ablehnte)

Fazit: NIE WIEDER IKEA!!!!!

wir hatten nur Probleme und Verzögerungen mit unsere zwei IKEA Küchen (beide gekauft in 2014, für uns und die Einliegerwohnung). IKEA kann zwar schnell produzieren (Verfügbarkeit der Teile quasi sofort), aber die konkrete Anlieferung durch einen Dienstleister (Rhenus-Logistik) dauerte dann nochmal drei Monate, da die keine Montagetermine frei hatten. Das sagt einem die Mitarbeiterin im Möbelhaus beim KAuf der Küche aber nicht. Bei der Montage stellte sich dann heraus, dass a) falsche Hängeschränke geliefert wurden, b) einige Türen nicht dabei waren (doch nicht lieferbar, erst in einem halben Jahr!!!), c) 50cm Profilleisten fehlten, d) der Kühlschrank undicht war und d) die Bedienknöpfe der Mikrowelle defekt waren, e) die Monteure die Dunstabzugshaube nicht an der Decke montieren wollten (weil angeblich nicht deren "Verwantwortung") und f) das Aufmaß (bei IKEA bestellt) fehlerhaft war und f) kleinere Einzelteile fehlten (wir haben aber alles durch eine Planerin bei IKEA erstellen lassen und direkt dort gekauft).

Wir mussten daraufhin die Einzelteile am Tag der Montage selbst noch schnell kaufen, IKEA wollte keinen Kurier schicken. Größere Teile wie die Türen haben wir selbst im Ausland bestellen müssen, da waren sie lieferbar. Die 50cm Profilleiste hat letztlich ein halbes Jahr !! gedauert bis zur endgültgen Montage. Es brauchte allem in allem 5 Montagetermine, für die wir uns teilweise extra freinehmen mussten, da ja grundsätzlich nur unter der Woche (nach-)montiert wird. Jedes mal mussten wir dafür Ewigkeiten in Hotline schleifen verbringen. Man wird zich mal weitergeleitet, es wird auf den Dienstleister verwiesen, auf den Hersteller der Elektrogeräte usw. Einmal kamen die Monteure, hatten die fehlenden Teile nicht dabei. Beim Anschlusstermin kamen sie gar nicht!! und sagten vorher auch nicht ab. Ein Ersatztermin hat dann nochmal einen Monat gedauert und x-Telefonate. Eine Anfrage über IKEAs Online-Portal wurde erst nach 3 Wochen beantwortet. Die Monteure waren Sub-Sub-Subunternehmer, können wahrscheinlich persönlich wenig für die Probleme, wollen aber dennoch ein Trinkgeld für Ihre Leistungen, sind dann aber natürlich enttäuscht, dass wir beim 4. oder 5. Mal auch keine Lust mehr haben. Die insgesamt schlechte Leistung zu honorieren.

Die Küche ist insgesamt gut für den Preis. Ich gebe dann aber beim nächsten Mal lieber etwas mehr aus und vermeide den ganzen Ärger.

Was möchtest Du wissen?