erfahrungen mit eprimo? strom / gas

99 Antworten

Wir sind dabei aus dem eprimo Verträgen heraus zu kommen. Gas haben wir nach zähen ringen kündigen können. Strom kommen wir noch nicht raus. Alle Schreiben werden ignoriert.Fax-Kündigung ignoriert, Einschreiben ignoriert -Keine Freigabe zum Wechsel. Auf keinen Fall telefonische Verträge abschließen ! Die Kündigunsfristen wurde in unserem Fall ignoriert. Wir werden die Zahlungen einbehalten und riskieren ein Gerichtsverfahren.Ankündigung ignoriert. Unser lokaler Netzversorger muss uns versorgen, daher droht keine Gefahr. Nur ärgerlich, nur unbeantwortete Schreiben, sehr bedauerlich.

Eprimo ist die Katastrophe!

Ich habe bei eprimo einen Vertrag mit 100 Euro Wechselbonus abgeschlossen. Nach einem Umzug wurde der Vertrag von eprimo beendet und ein neuer Vertrag aufgesetzt. Jetzt nur noch mit 50 Euro Wechselbonus.

Jetzt kommts:

Leider hatte mich eprimo an der selben alten Adresse wieder angemeldet. Dies merkte ich Mangels Infos von eprimo erst durch eine Mahnung des Grundversorgers, natürlich mit Mahngebühr. Eprimo informiert, darauf hin wird ein Vertrag angekündigt, der erst in weiteren 3 Monaten beginnen sollte, solange müßte ich Strom vom Grundversorger beziehen. Wieder die teuren Hotlines betätigt, der Grundversorger erklärt eprimo hat eine falsche Bezeichnung verwendet, deshalb die lange Frist, aber würde sich eprimo zeitnah melden, könnte ich den Vertag auch früher mit eprimo beginnen lassen. Eprimo wieder über die teure Hotline bemüht, jedoch gab es keine Reaktion.

Mittlerweile hatte ich 50 Euro durch den geringeren Bonus verloren, ca. 20 Euro mit Hotlines vertelefoniert. Weitere 20 Euro an höheren Strompreisen bezahlt und dazu bekomme ich die Prämie nun ein halbes Jahr später.

Ich wurde vollkommen inkompetent von Eprimo beraten und betreut. Aus Ärger darüber habe ich die Einzugsermächtigung nicht erteilt und per Dauerauftrag an Eprimo gezahlt. Aufgrund monatlich unterschiedlicher Zahlungstage kam es zu einem Zahlungsverzug meinerseits, von éinem Tag. Dafür mußte ich eine Mahngebühr von 5 Euro zahlen.

Ich hasse Eprimo und wünsche denen alles schlechte! lasst die Finger weg von diesen Gangstern. Sucht euch lieber einen seriösen Konzern und zahlt 50 Euro mehr. Ich werde nach erhalt der mikrigen Wechselprämie dieses marode Schiff verlassen.

Gruß,

christian

Wir waren bei diesem anbieter jetzt fast zwei jahre kunde und sind ebenfalls nicht begeistert.

obwohl wir jeden monat unsere abschläge ohne unterbrechung gezahlt hatten und sich zwischendurch auf unserem kundenkonto wohl ein guthaben angesammelt hatte was uns erstmal ausgezahlt wurde ist am jahresende eine nachzahlung gefordert worden die fast zwei monatsabschläge betrug obwohl sich unser verbrauch überhaupt nicht verändert hatte. der grund für diese nachzahlung scheint einfach der gewesen zu sein, dass wir gekündigt hatten weil wir mit dem service unzufrieden waren.

wir sind jetzt wieder zu einem städtischen unternehmen gewechselt. dort spart man zwar nicht, es ist aber auch nicht wesentlich teurer. Dort wird man ordentlicher behandelt, es ist einfacher weil man sich dort auch mal persönlich erkundigen kann wenn man fragen hat und es werden nicht erst guthaben erstattet die anschließend in dreifacher Höhe wieder als nachzahlung zurückgefordert werden. außerdem hatten wir einen wechselbonus versprochen bekommen der uns gar nicht ausgezahlt wurde, da wir innerhalb eines jahres umgezogen sind, zwar weiterhin kunden geblieben waren, aber uns einfach eine neue kundennummer nur wegen dem umzug erteilt wurde. dadurch wurden uns die ersten monate nicht angerechnet und wir sollten nochmals 12 monate kunde sein bis wir anspruch auf den wechselbonus hatten. anschliessend wurde uns der bonus nicht ausgezahlt sondern lediglich für zwei monate eine zahlpause eingelegt. naja wir sind da jetzt weg und würden nicht zu solchen angeboten raten. die städtischen sind und bleiben uns angenehmer.

Achtung bei Umzug!

Die eprimo GmbH handelt entgegen ihrer eigenen AGB zum Nachteil des Kunden (höhere Preise, längere Laufzeiten, Probleme bei Bonus nach einem Jahr, schlechte Kundenbetreuung).

Als zufriedene eprimo-Kunden wollten wir unseren Stromvertrag in die neue Wohnung mitnehmen. Anstatt den alten Vertrag wie in den AGB vereinbart auf den neuen Stromzähler umzustellen, gab es einen neuen Vertrag. Dieser umfasste höhere Preise als zuvor und war erneut auf ein Jahr angelegt. In den AGB steht ausdrücklich, dass genaue dieses Konditionen nicht berührt werden.

Nach unserer Beschwerde, bei der die zweite Seite eines Briefes an eprimo auf merkwürdige Weise verloren ging, wurde die Preiserhöhung über Frei-kwH ausgeglichen. Über die erschlichene Vertragsverlängerung war nicht zu verhandeln; wir gaben entnervt auf und akzeptierten den neuen Vertrag mit neuer Laufzeit.

Vom Umzug unberührt sollte nach einem Jahr bei eprimo ein Bonus fällig werden. Trotz schriftlicher Zusage durch eprimo wurde er nicht überwiesen und in der Endabrechnung nicht berücksichtigt. Es waren erneut mehrfache Anmahnungen nötig, bis der Bonus bei uns eintraf.

Kurz: Wer mit seinem eprimo-Vertrag umziehen möchte, sollte sehr auf der Hut sein und Zeit für Beschwerden mitbringen!

Bernd: Ich bin seit 01.12.1010 Kunde von Eprimo. Der Wechsel hat problemlos gekappt. Nach einem Jahr die erste Abrechung, erhalten die korrekt war, einschließlich des Bonus. Da ich ein Guthaben (30 EUR) zurückbekam wurde der neue monatliche Abschlag auf 5,00 EUR festgelegt. Der Grundpreis beträgt aber schon 4,06 EUR/Monat, da werde ich wohl eine saftige Nachzahlung für den eigentlichen Verbrauch erhalten. Nun habe ich dieser Tage auch eine Erhöhung des Arbeitspreises von 23,30 Cent auf 26,76 Cent/KWh ab März 2012 erhalten. Das reicht nun aber. Werde mir einen neuen Anbieter suchen. Ich habe einen Vertrag mit Kündigungsfrist von einem Monat.

Was möchtest Du wissen?