Erfahrungen mit einer Umschulung durch die deutsche Rentenversicherung

1 Antwort

Du solltest Dich auf jeden Fall amtsarztlich untersuchen lassen, um ggfls. eine Umschulung zu erhalten. Dies erreichst am besten , wenn Du bei der Agentur fuer Arbeit -ggfls. mit Hilfe Deines zustaendigen Sachbearbeiters - einen entsprechenden Antrag stellst. Im Fall einer Genehmigung wirst Du vermutlich einen Platz in einem Berusfoerderungswerk ( = Bfw) erhalten. Die dortigen Abschlusspruefungen werden von der oertlichen IHK abgenommen und sind genauso gultig und anerkannt wie normale Pruefbescheinigungen auch.

Danke für das Feedback ... Bei mir ist bloß das Problem, dass das Arbeitsamt (wie schon angesprochen) nicht mehr dafür zuständig ist. Habe jetzt alle Anträge zur deutschen Rentenkasse geschickt... Und daher meine Frage ob jemand dazu etwas schreiben kann, Erfahrungswerte halt ;)

@AJ1982

Wer immer sich für die Maßnahme zuständig ist bzw. als Kostenträger fungiert - eine beruflich passende Umschulung ist für Dich eine gute Sache und eine Chance, Deine Zeit bis zur regulären Rente nicht als Frührentner (mit wenig Geld) zu verbringen.

==> Strenge Dich an, die Umschulung mit einer guten Note zu bestehen, das erhöht die Chance auf einen guten Arbeitsplatz. Du must auf jeden Fall "mitziehen" - von alleine läuft da so gut wie gar nichts...

Viel Erfolg!

@AJ1982

Hat das bei dir geklappt mit der Umschulung bein der Rentenversicherung und bist du zufrieden was du gemacht hast? Ich stehe vor demselben Problem.

Was möchtest Du wissen?