Erfahrungen mit dem Rover 75

3 Antworten

Keine Ahrnung,aber mit der Ersatzteilversorgung sieht es sehr schlecht aus.Einige Teile sind ja noch einigermasse leicht zu bekommen,viele aber überhaupt nicht mehr.

Für den Verbrauch schaust Du am besten unter www.spritmonitor.de nach; für Betriebskosten unter autokostencheck punkt de.

Für detaillierte Erfahrungen kannst Du in den Markenforen unter autoplenum oder motor-talk nachschauen - da ist der Anteil derer, der die Modelle kennnen, sehr viel höher als hier.

Ich habe mich mal selbst für das Modell interessiert - der 1.8 scheint sehr kultiviert zu laufen, aber eben recht schwach auf der Brust zu sein.

Insgesamt haben die Autos wohl eine deutlich überdurchschnittliche Mängelhäufigkeit; in den Foren findet man Tipps, welche stärker ausgelegten Ersatzteile man verwenden sollte, wenn "mal wieder" die Zylinderkopfdichtung hin ist.

Insgesamt lässt man sich auf eine kritische Kombination ein:

  • In Deutschland ziemlich selten verkauft
  • überdurchschnittlich defektanfällig
  • Hersteller pleite

Letzteres an sich ist nicht so schlimm, solange die Zulieferer es noch für lohnend halten, die Verschleißteile herzustellen.

Wenn die Autos aber so schnell aus dem Verkehr verschwinden wie bisher, wird das vielleicht nicht mehr so lange dauern.

Sagt Dir ein Saab-Fahrer, der hofft, dass es mit seinem Auto noch mindestens zehn Jahre gut weitergeht...

such dir ein anderes auto, ersatzteile sind teuer

Was möchtest Du wissen?