Erfahrungen mit dem melden von Beiträgen bei Instagram?

1 Antwort

Hallo

Das Melden nützt nicht viel.

Mein Tipp, wenn du die Person mit Namen kennst:

Beauftrage einen Fachanwalt. Die Kosten dafür kannst du der Person auferlegen.

Du kannst dann Zivilrechtlich Schadenersatz verlangen, wegen Urheberrechtsverletzung, Persönlichkeitsrechtsverletzung und eventuell Verletzung des Höchstpersönlichen Lebensbereiches.

Du kannst also per Zivilrecht damit sogar noch etwas Geld verdienen ;)

Danke für die schnelle Antwort! Es ist nur folgendes Problem: Das Foto das ich hochgeladen habe zeigt mich wie ich den Mittelfinger zeige. Diese Person fühlt sich angesprochen, obwohl ich sie mit keinem Wort erwähnt habe und es auch nicht an sie gerichtet war. Ändert dich dabei etwas an der Rechtslage?

Nein, den Mittelfinger kannst du als Kunstfreiheit gelten lassen, wenn er an niemand bestimmtes gerichtet war. Das ändert an dem Sachverhalt oben gar nichts.

Was möchtest Du wissen?