Erdband Verbindung zum Stromverteiler

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hier treffen 2 Sachen aufeinander. Falls der Hausanschluss ebenfalls mit 10 mm² ausgeführt wird würde das reichen. Du brauchst aber für Potentialausgleich sprich Blitzschutz und ggf Erdung Antenne usw doch 16 qmm und mehr. Wenn er schon das 5 x 10 mm² verlegt sollte er noch ein 16 mm² Erderdraht mit verlegen

@newcomer Der Errichter der elektrischen Anlage ist verpflich- tet diesen Potentialausgleich nach der geltenden DIN VDE 0100 T eil 410 und T eil 540 herzustellen.

Wenn nachträgliche Arbeiten an der Elektroin-

stallation - z.B. von einer Blitzschutz-Fachkraft -

durchgeführt werden, besteht eine Hinweispflicht

auf eine etwaige Unvollständigkeit

@newcomer

5. Mindestquerschnitte

für den Blitzschutz-Potentialausgleich

Die Mindestmaße von Leitern, die verschiedene

Potentialausgleichsschienen miteinander oder mit der Erdungsanlage verbinden, nennt Tabelle 8 der VDE 0185-305-3.

In Deutschland sind gebräuchliche Querschnitte:

Kupfer:

16 mm²

Aluminium

25 mm²

Stahl:

50 mm²

Tabelle 9 der VDE 0185-305-3 nennt die Mindest-

maße von Leitern, die innere metallene Installatio-

nen mit der Potentialausgleichsschiene verbinden.

Hierfür ergeben sich folgende gebräuchliche Min-

destquerschnitte:

Kupfer:

6 mm²

Aluminium 10

mm²

Stahl: 16

mm²

Querschnitte, die über die Mindestforderungen für

den Blitzschutz-Potentialausgleich hinausgehen,

ergeben sich u.a. aus der DIN VDE 0100-540 und

DIN VDE 0101

@newcomer

Recht herzlichen Dank!!!

Diese Antwort war genau das was ich zur Argumentation benötigte!!!!!

@newcomer

Danke für den Stern :-)

Der Hausanschluß,der ja bei Dir im 1.OG liegt bekommt den Erdanschluß von der Potentialausgleichschiene,in der Unterverteilung ist das nicht notwendig.

Das 5x10mm² reicht völlig aus und ist mit max.50A pro Phase abzusichern,sofern im Hausanschluß 63A pro Phase sitzen.

Blitzschutz hat mit der Hauserdung nichts zu tun und darf damit keine Verbindung haben.

Die Erdung der Antenne sollte von Potentialausgleichsschiene erfolgen,genauso,die Erdung der Heizung und Wasserrohre.

Eine zusätzliche Erde in der UV ist nicht erforderlich.



Was möchtest Du wissen?