Erbrecht - deutsch/türkisch?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar kannst du das. Es gibt nur sehr wenige Länger, deren Erbrecht so strikt ist, dass nur eigene Staatsangehörige erbfähig sind. Einzig wegen der Formwirksamkeit des Testamentes solltest du dich noch informieren, ob das türkische Erbrecht hierzu besondere Bestimmungen trifft.

Da die Erblasser die türkische Staatsangehörigkeit haben gilt türkisches Erbrecht. Natürlich können auch Deutsche oder in DE lebende Ausländer erben. Aber Vorsicht. Kenne so einen Fall, wo die Töchter so gut wie gar nichts geerbt haben, nur die männlichen Verwandten nach der gesetzlichen Erbfolge dieses Landes, also ohne vorhandenes Testament. Umgehen könnte man das vllt. durch ein Testament. Fragt lieber mal einen Anwalt nach dem türkischen Erbrecht.

Das kann bei uns nicht passieren, ich nur eine Schwester habe und keine Brüder. Ich denke meine Eltern sind mit einem Testament auf der sicheren Seite. Vielen Dank für deine Antwort.

@ck1701

Ja , ich kenne das türkische Erbrecht nicht. Aber es gab mal einen Fall, war nicht die Türkei, da hat der Bruder des Verstorbenen geerbt. Die Ehefrau und die Töchter gingen leer aus. Söhne gab es da auch nicht.

Ich habe vergessen dazuzuschreiben, dass ich erst mit meiner Volljährigkeit die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen habe und vorher die türkische seit Geburt an hatte.

@ck1701

Das dürfte keine Rolle spielen.

Davon werde ich leider auch nicht schlauer, da es sich nur auf die Erbschaftsteuer bezieht. Trotzdem vielen Dank.

@ck1701

Dies gilt grundsätzlich unabhängig von der Staatsangehörigkeit und davon, ob der Erbe in der Türkei lebt oder nicht.

man muss schon alles lesen, denn danach könnt ihr erben

natürlich kannst du auch als Deutscher erben.

Du brauchst ein Türkischen pass ohne den kannst du nichts erben

Was möchtest Du wissen?