Erbin reagiert nicht

4 Antworten

6 Vollmachten liegen vor, eine Erbin läßt nichts von sich hören, reagiert nicht auf Anrufe und Schreiben.

Dann gibt es keinen Bevollmächtigten. Und eine Erzwingung ist nicht möglich, ergo kann die Erbengemeinschaft nicht verfügen. Vielleicht sollte man mal persönlich vorsprechen. Wenn der/die Betreffende gar nicht Zuhause ist, weil z.B. im Ausland oder im Krankenhaus, wird er auch nichts lesen können, was man ihm zustellte. Allenfalls wäre denkbar, dass der/die Betreffende sich gegenüber der Erbengemeinschaft schadensersatzpflichtig machen könnte. Aber das sollte bitte ein Anwalt beurteilen.

Habt Ihr schon mal versucht, diese Erbin persönlich aufzusuchen? Vielleicht hat auch sie das zeitliche gesegnet:-)

Eventuell legt sie dieses Verhalten an den Tag weil ihr nicht nur Geld wichtig ist.

Frage doch mal die Teil-Erbin im Vertrauen, ob Sie vielleicht die DreiFinger gehoben hat und deshalb kein Geld will, weil es eh´ nur weggehen würde? Da könnte man als Gemeinschaft mit ausreichen Interesse an der Erbschaft eine Lösung finden.

Niemand lässt sich zum Glück zu Glück zwingen.

Kann auch sein, dass sie Euch nicht leiden kann?!

Was möchtest Du wissen?