Erbeninformation per Einwurf -Einschreiben. Die Erben schlagen aus oder melden sich nicht auf Briefe. Was tun?

2 Antworten

Zu Lebzeiten eines ERblassers kann man ein Erbe nicht ausschlagen, denn es gibt noch kein Erbe, sondern man kann nur einen Erbverzicht erklären. Nehmen wir mal an, dass Du das meinst.

WArum soll denn da was getan werden? Ich finde es ja schön, dass Dein Bruder seine SAche geregelt haben möchte, aber die Erben können ja immernoch ausschlagen, wenn es soweit ist.

Wenn Dein Bruder die Erbfolge klären möchte, dann muss es ja was zu erben geben. Oder rät er jedem das Erbe auszuschlagen, weil er selbst weis, dass es überschuldet ist.

Ich bin nicht Verwandt mit ihnen. Der Erblasser ist vor zwei Jahren gestorben. Der letzte Bruder kümmert sich drum. Es geht darum, dass die anderen Geschwister (ergo Erben) bereits verstorben sind aber Kinder und Enkel hinterlassen haben. Alles was halt dazu gehört. Ehefrauen, Exmänner, adoPriester Kinder ect. man findet aber nicht alle. Die haben sich verstritten. Jetzt habe ich gehört, dass man per Gericht, diese Erben so wie ausschließen kann oder so...

@JJAngels

OK, dass ist ja nun ein anderer Sachverhalt. Es hatte sich so angehört, als würde er die eigenen Erben suchen.

Also, dann soll er mal anfangen zur Klarheit den Stammbaum zu zeichnen.

Ehefrauen/Ehemänner der Geschwister interessieren nicht. Nur die Kinder und/oder Enkel.

Ggf. Hilfe bei den Gerichten suchen.

@wfwbinder

Es sind soweit alle erreichbaren informiert und haben ausgeschlagen. Ich bin am überlegen, ob man die Restlichen als "verschollen" bei Gericht melden kann.

zu kurz um Anworten zu bekommen

bist du selber Erbe, Erbschein am Amtsgericht beantragen

Lebensgefährte; an das Erbschaftsgericht wenden

Ich stelle das erste mal hier eine Frage und bin mit der Bedienung nicht vertraut. Ich hoffe es ist jetzt etwas ausführlicher.

Ich bin mit niemanden Verwandt. Der ärmste tut mir nur leid und das Haus wurde erst 2009 komplett saniert. 

Er würde es gern veräußern, aber ohne die anderen.

Der finanzielle Nachteil wäre, dass die meisten Hartz 4- Empfänger sind und nicht wissen ob so ein Erbe...selbst wenn sie selbst drin wohnen...nicht eine 100%ige Kürzung bedeuten würde. Wegen Einkommen u so.

@JJAngels

Er kann das Haus verkaufen, zieht ins Warme und finanziert mit dem Haus das Leben dort. Was übrig bleibt, kann er dort einer Stiftung oder sonst wem testamentarisch hinterlassen. Die Angehörigen müssen schon tätig werden.

@peterobm

Aber es müssen doch erst alle Erben informiert werden u erst wenn alle ausgeschlagen haben, darf er es verkaufen.

@JJAngels

Was für rechtliche Konsequenzen hätte es für ihn bzw. seine Familie und den Käufer der Immobilie? Woher soll man wissen wer jetzt evtl unbeabsichtigt Mit-erbe ist? Nur weil er die Briefe raus geschickt hat, heisst das ja nicht, dass die Leute sie bekomm haben. Immerhin, bei nicht ausschlagung nach bakanntwerden werden sie automatisch mit erben. Aber sie melden sich nicht. Ein Teil des Erbes (Möbel und so) scheint schon weg zu sein. Von der Frau (samt Sohn des Bruders)

@JJAngels

Er LEBT, er braucht niemanden zu informieren. Er ist noch bei sinne und handlungsfähig. Haus verkaufen, verschenken, verprassen, es kann niemand was unternehmen.

@JJAngels

Natürlich kann er verkaufen. Nur ein Miteigentümer der im Grundbuch steht, könnte was verhindern. Wenn es ihm allein gehört, kann er es auch verkaufen.

@wfwbinder

Es gehört aber in erster Linie den Kindern und Enkeln. Erst wenn da niemand nachweislich will...gehört es ihm. Erbfolge.

@JJAngels

Wann kann man jemanden als verschollen melden? Das Gesetzblatt ist da recht unverständlich 

Was möchtest Du wissen?