Erbengemeinschaft.Mehrfamilienhaus

3 Antworten

Ist das alles rechtens?

Nein. Ein ein Erbe kann nicht über Einzelgegenstände verfügen. Alle Wohnungen gehören daher bis zur Teilung den Erben gemeinschaftlich. Bei 4 Wohnungen ist es aber sehr sinnvolls, das die Erben die Wohungen derart auseinadersetzen, das einzelne Wohnungen den einzelnen Erben jeweils komplett zufallen.

Sicher nicht, Alleingänge sind nie erlaubt in einer Erbgemeinschaft

So wie es hier geschildert ist gehört das komplette Haus der Eebengemeinschaft. Also wenn keine einigung über die Wohnungen zwischen den Erben besteht werden die Einnahmen durch das Objekt geteilt. Wenn Streitigkeiten auftreten ist das Beste sofort die Imobilie zu verkaufen oder die Wohnungen aufzuteilen ( jeder 2)

Unterhalt, Mieteinnahmen, Erbe...

Hallo,

ich habe mal eine Frage: Mein Mann hat Mieteinnahmen von insgesamt ca 1250€ Warmmiete (Kalt ca 1000€) aus 2 vermietet Wohnungen ( ihm gehört ein 4 - Familien -Haus mit seinem Bruder zusammen, jedem davon gehören 2 Mietwohnungen! ) Zudem kommt sein Gehalt von netto ca 2500€. Weiterhin hat er eine Immobilie, die auch noch einmal Mieteinnahmen abwirft, jedoch fließen die "angeblich" in die noch abzubezahlende Immobilie mit den 2 vermieteten Wohnungen (siehe oben).Hierfür wurden nochmals 50.000€ aufgenommen, um die Immobilie weiter abzubezahlen und 35.000€ für die Renovierung dieses Hauses.15.000€ für neue Wohnungseinrichtung. Dies ist alles sehr kompliziert! Ich betreue derzeit ausschließlich 3 Kinder, wovon das Kleinste ein gemeinsames Kind ist. Einen Job habe ich derzeit nicht, da ich keinen geeigneten finde, der mit den Betreuungszeiten der Kinder zusammen passt. Unsere Ehe ist jedoch am Ende. Wir wohnen derzeit in einer gemieteten Immobilie, in der ich auch mit den Kindern bleiben möchte, da sie schon mehrfach umziehen musste und ich das den Kindern nicht mehr zumuten möchte (wird sind hier erst im Juni diesen Jahres eingezogen) und zudem meine Tochter psychisch ziemlich angeknackst ist. Weiterhin besten zwei Autos, eines davon ist das Familienauto, welches aber leider noch ca 4 Jahre bei der Bank finanziert werden muss.Das Auto benutze ausschließlich ich alleine, um die Kleinste in den Kindergarten zu bringen etc, da wir auf dem Land wohnen! Der Vertrag und Versicherung laufen auf seinen Namen.

Zu meinen Fragen:

  • Werden die Mieteinnahmen seinem Einkommen angerechnet? Soweit ich gelesen habe schon, wollte aber hier noch mal fragen, vor allem in welcher Höhe?!
  • steht mir das Auto zu?
  • muss er ausziehen?
  • was ist, wenn ich jetzt zb einen Putzjob annehmen, wird er mir angerechnet auf die Unterhaltszahlungen?
  • Was ist mit der Mieteinnahmen aus der weiteren Immobilie? Habe ich da auch Anspruch drauf (Mieteinnahmen) oder nicht, da Diese schon vor der Ehe da war oder/und er damit die 2.Immobilie abzahlt?!

Einen Ehevertrag haben wir nicht!

Das Kleinste Kind wird 5 Jahre, die anderen Beiden sind älter und nicht von ihm!

VG anno

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?