erben kinder aus erster ehe

5 Antworten

Wenn sie den Anteil Ihres Mannes jetzt, wo noch Schulden darauf liegen, umschreiben lassen, die Bank den Deal mitmacht, sind sie Besitzerin und müssen den Kredit allein tilgen. Ihr Mann zahlt Ihnen, da er ja dort mit Ihnen wohnt, eine angemessene Entschädigung, die 50% der Kreditsumme ausmacht, damit ändert sich an der Situation als solche für die Bank nicht viel, die bekommt ihr Geld, das Haus gehört allerdings dann ihnen. Stirbt ihr Mann innerhalb von 10 Jahren nach der Umschreibung, wird der Teil des Zugewinnes vom Haus der in der Zeit von 2009 bis 2013 (wenn Umschreibung dieses Jahr) angefallen ist, wie eine Schenkung angesehen und davon erben die Kinder ihren Anteil. Beispiel: Haus hat 200000,-- gekostet, 100000,-- hatten sie beide gespart, jeder 50000,--, Restschuld 2009 100000,--, heute noch 80000,-- dann wären 20000,-- Zugewinn, davon 50% 10000,-- Von den 50000,--, die ihr Mann ins Haus eingebracht hat , würden sie fiktive 25000,-- erben= 35000,--, die auf die Kinder aufzuteilen wären. So ähnlich rechnet sich das. Lassen sie sich anwaltlich beraten, was sie am besten tun können, damit sie das Haus nicht verlieren und die Erben nicht klagen können, dazu bedarf es eines guten Testamentes und der Umschreibung.

die bank würde mitspielen. denen ist egal woher das geld kommt.

@dolphin1960

denke ich auch, das Haus ist ja da als Sicherheit

Den Kindern steht der Pflichtteil vom Anteil am Haus deines Mannes zu. Du wirst sie eines Tages auszahlen müssen, wenn dein Mann zuerst stirbt.

die einzige möglichkeit dies zu vermeiden, ist - dass das haus auf dich alleine überschrieben wird oder im grundbuch eingetragen ist - und ihm dann ein lebenslanges wohn- und nutzungsrecht notariell beglaubigen!

sobald deinem mann auch nur 1 % gehören sind die kinder erbberechtigt. er kann sie zwar quasi enterben, aber auch dann würde ihnen immer der pflichtteil zustehen! und der pflichtteil ist die hälfte vom regulären anspruch! also müßtest du, selbst wenn der mann den kindern nur den pflichtteil hinterläßt - den kindern 50 % von 25 % vom haus herausgeben bzw. auszahlen! - wenn deinem mann die hälfte davon gehört!

und ihr solltet da schnell was unternehmen, denn wenn es um geld geht, dann hört bei vielen die menschlichkeit auf!! am besten ihr geht zu einem anwalt und laßt euch beraten!

Hört bei dir die Menschlichkeit nicht auf, wenn es ums Geld geht oder wie?

@achieve

nein.......!!!!!

@achieve

...lach.... - das ist mir sowas von egal ob du das glaubst! aber du solltest aufhören, von dir auf andere zu schließen!

@annrose66

danke für euro antworten. ist aber kein grund sich zu "streiten". ich kann nur sagen das bei der ex meines mannes die menschlichkeit definitiv abhanden gekommen ist. bei deren hausverkauf hat sie meinen ganz schön über den leisten gezogen. er möchte nur, daß das nicht wieder passiert.

@dolphin1960

es gibt noch eine möglichkeit, aber die ist sowas von unwahrscheinlich, dass ich sie hier nicht mal erwähnt habe! die kinder müßten auf ihren anspruch verzichten! entweder ganz - aber das machen die nie! - oder er zahlt sie mit einem gewissen betrag aus und damit verzichten sie auf den erbanspruch! das wird auch eher unwahrscheinlich sein... bei der exfrau ,............

@annrose66

im ersten moment musste ich jetzt herzhaft lachen. aber die möglichkeit ist nicht gegeben. denn die ex und die kinder sind noch schlimmer als hier beschrieben. würde viele seiten füllen. aber trozdem danke ....

@dolphin1960

ja das dachte ich mir schon, das "problem" ist einfach, solange dein mann irgendetwas besitzt haben sie immer ihren rechtsanspruch auf den pflichtteil. und der kann nur umgangen werden, wenn nichts mehr da ist!! aber ihr solltet da wirklich mit einem anwalt sprechen und entsprechende vorkehrungen treffen! ich könnte dir da auch sachen erzählen......das würde seiten füllen....!!!

@annrose66

hatte ich im gefühl. sollter vielleicht einen club gründen ( grins). Mein mann und ich haben schon darüber nachgedacht das haus zu verkaufen. aber wir werden erstmal zu unserm anwalt gehen und uns beraten lassen. nicht unterkriegen lassen .........

@dolphin1960

danke für alle antworten. und einen besonderen dank an annrose66. du hast mir sehr geholfen !!!!!!!!!

Du bist nur die Ehefrau, und hast mit dem Eigentum nichts zu tun, weil es die Kinder deines Mannes gehört. Wenn er stribt kannst du arbeiten gehen, damit du nicht hungerst. Oder warum sollst du nicht zuerst sterben? das kann auch möglich sein

das haus gehört zur hälfte mir....................

@dolphin1960

Das wird sich vor dem Gericht zeigen, ob du das Haus zur Hälfte dir gehört, aber die Kinder werden nicht so locker lassen, und werden versuchen das ganze Haus für sich zu gewinnen. Tja ein Kampf halt

@achieve

das ist totaler quatsch - wenn sie im grundbuch eingetragen ist, dann gehört ihr die hälfte, ohne wenn und aber!! warum sollte sich das vor gericht zeigen????

Ja, die Kinder sind erbberechtigt. Den Pflichtteil bekommen sie auf alle Fälle. informier dich mal über das "Berliner Testament". Und wenn das Haus abbezahlt ist, würde ich es nur auf dich schreiben lassen - das setzt allerdings eine Menge Vertrauen voraus.

heißt, wenn mein mann seine hälfte auf mich überschreibt , ist das problem gelößt ?

@dolphin1960

na ja nicht ganz, selbst wenn er jetzt seinen anteil dir überschreibt, haben die kinder die nächsten 10 jahre noch einen anspruch auf ihr pflichtteil - das heißt, jetzt gehören ihm 50 % - wenn es zum erbanspruch kommt teilen du und die kinder diese 50 %. also dir gehören dann zusätzlich die 25 % (von 100 %) und die kinder müssen sich die restlichen 25 % teilen. enterbt er sie stehen den kindern von diesen 25 % die hälfte zu - also 12, 5 % wäre der pflichtteil - vom ganzen haus gesehen.

oder in zahlen ausgedrückt - ist das haus 400.000 euro wert, müssen 200.000 euro aufgeteilt werden, du hast dann 100.000 + 50.000 euro .....und den kinder gehören als pflichtteil 50.000 euro !! (ah so auf die schnelle ich hoffe ich habe richtig gerechnet!)

@annrose66

Ja, genau so! und wenn ich mir viele Kommentare so durchlese - was haben denn die Kinder aus erster Ehe mit dem Haus zu tun? Die Entbehrungen, die so ein Hauskauf mit sich bringt, mussten sie doch nicht hinnehmen. Warum soll man also den Teil, den man sich gemeinsam mit den neuen Partner aufbaut doppelt bezahlen???? Denn das ist es ja - wenn du den Erb-Anteil des Hauses bei einem Todesfall noch mal bezahlen musst.

Was möchtest Du wissen?