Erbe mit niessbrauch

2 Antworten

Die Frist zur Ausschlagung des Erbes ist längst abgelaufen. Aber ich glaube, Sie wollen nur den Bruder loswerden? Wenn er Nießbrauch hat und er lässt das Haus verkommen, haben Sie natürlich Möglichkeiten, regelmäßige Kontrollen durchführen zu lassen und den Bruder bei tatsächlichem Messieverhalten unter Betreuung stellen zu lassen.

So einfach wird das nicht werden, denn alleine die Tatsache, dass jemand Messie ist, reicht nicht aus, um diesen unter Betreuung zu stellen.

@SaVer79

ich habe nicht gesagt, dass es einfach ist!!! Vorrangig geht es ja wohl darum, dass der Nießbraucher kontrolliert wird und die Eigentümer können bei begründetem Verdacht, dass ihr Eigentum nicht sorgfältig vom Nießbraucher behandelt wird, einen Antrag stellen, der ihnen die Möglichkeit zur Überprüfung und Begehung gibt. Wenn das Grundstück schon äußerlich so heruntergekommen ausschaut, sollten Fotos den Antrag positiv unterstützen. Dass der Mann Messie ist, ist ja wohl bekannt. Mit dünnen oder dicken Beweisen müssten die Eigentümer den sozialpsychiatrischen Dienst einschalten und wenn dieser die Betreuung befürwortet, geht der Antrag auch vor Gericht durch. Doch so etwas kann ein langer Weg sein. Es hängt natürlich viel davon ab, wie die Kontrolle der Eigentümer (möglichst mit Anwalt, sozialpsychiatrischem Dienst und oder Arzt) ausfällt und welche Konsequenzen daraus getroffen werden können. Wenn der Nießbraucher nachweislich großen Schaden angerichtet hat, wird das Gericht auf Antrag auf jeden Fall reagieren!

@almutweber

Nur weil einer ein Messie ist, wird das Gericht nicht aktiv, das haben gute Freunde von uns mit einem Verwandten durch. Erst als die Ratten durchs Haus liefen, kam das Gesundheitsamt, hat die Bude ausgeräumt, er blieb wohnen nud fängt von vorn an.

@sassenach4u

Seit wievielte Jahren geht das so? Es ist immerhin, die 2 Wohnung. Der zieht das ungeziefer eigentlich an und es stoert ihn noch nicht einmal. Bei. Der 1. Wohnung hatte ic hin gleichen HAUS EINE Wohnung ich habe mich so geekelt, das kann ich nicht beschreiben.

Also, ich habe mit der Begruendung, dass das Erbe beschwert ist abgelehnt. Nachdem meine Kinder vom Gericht dazu befragt worden sind. Hat das Gericht meine Auffassung geteilt und die Ausschlagung anerkannt. Widerspruch ist immer 6 Wochen nachdem man das Schreiben erhalten hat. Ich will keineswegs jemanden abschieben, bin sogar bereit, ihm eine einliegerwohnung zu überlassenen. Ich frage mich nur wie sie die Personen fuehlen wuerden, die mir nachsagen ich will ihn nur loswerden, wenn die jalousien defekt vor dem Fenster hängen der rasen Seite jener einem Jahr nicht mehr gemaeht ist. Das kraut vierthöchste im Garten steht. Ich will keinem was dieses, doch ich denke 155 qm fuer eine Einzelperson sind zivile. Wissen sie wie es darin mittlerweile riecht? Mir tun diese Menschen auch leid, aber sie erkennen ihre Krankheit nicht an. Ich habe mal da sauber gemacht, da bin ich beschimpft worden weil man den reinigergestank nîcht ab kann

Auch diese könnte ich wegen Minderjaehrigkeit ausschlagen.

Nein, so einfach ist das nicht, eine Ausschlagung bedarf der Genehmigung durch das Familiengericht, wenn das Kind nicht erst durch Ihre Ausschlagung Erbe geworden ist.

Eine cousine sollte alles fuer meine Tochter verwalten, weil meiner Tante klar war das ich derartiges ablehne. Habe ich auch getan, da meine Tochter zu dem Zeitpunkt erst 15 Jahre alt war.

Und das hat das Familengericht genehmigt ?? Kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, insbesondere wenn sie am Ende selbst Erbe werden.

Kann man das NiessbrauchRecht aberkennen?

Vorsorglich jedenfalls nicht. Der Niesbraucher hat aber für den gewohllichen Erhalt der Sache zu sorgen.

Was möchtest Du wissen?