Erbe durch Notar oder Externe Person verteilen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn kein Testament da ist gilt die gesetzliche Erbfolge, kein Notar oder sonst wer verteilt das Erbe..das ist alles schon mit dem Pflichtteil geregelt

Ok, und wie läuft das bei Geschwistern?

@xXxYunax

Sag mir doch erstmal wer verstorben ist und ob derjenige verheiratet ist und dann den Güterstand der Ehe (Zugewinngemeinschaft/Gütergemeinschaft oder Gütertrennung) und wie viele Kinder der Verstorbene hat. Wenn alles nicht da ist leben die Eltern noch? wenn nein wie viele Geschwister hat der verstorbene?

@Luzey

Die Eltern sind verstorben, und vier Kinder sollen erben. Das Haus wird verkauft und der Erlös bleibt als Erbe. Es gibt streit auf wessen Konto das Erbe geht damit es dann verteilt wird.

Da sich niemand so wirklich vertraut.

@xXxYunax

Dann soll der der das Haus kauft den Kaufpreis splitten und jedem seinen Anteil auszahlen

@Luzey

Alternnativ beim Verkauf ein Anderkonto beim Notar einrichten und der Notar zahlt das in gleichen Teilen aus

@Luzey

Okey, dann ist dies wohl die einzige Möglichkeit.

@xXxYunax

Dann würde ich den Notar wechseln, sowas hab ich ja noch nie gehört. Ich arbeite in einem Notarbüro und da ist es egal wie groß die Erbengemeinschaft ist, die müssen doch nur Überweisungsträger ausfüllen

@Luzey

Dankeschön für die ausführliche Information ! :)

@xXxYunax

Sehr gerne, da würde ich mir wirklich nochmal einen anderen Notar für vllt eine gemeinsame mit allen Erben stattfindene Beratung suchen

Also das Problem ist:

Es ist kein Testament vorhanden! Es sind nur Geschwister übrig um zu erben, doch man wird sich nicht einig wer das Geld Gerecht verteilt.

das Erbe wird durch die Anzahl der Geschwister geteilt. Bei 3 Geschwistern bekommt jeder ein drittel

Was möchtest Du wissen?