EQJ Ausbeutung

2 Antworten

DAs EQJ ist eine gute Sache und bietet Leuten, die es in der Schule nicht geschafft haben, sich Noten zu erarbeiten, mit denen sie auf dem normalen Ausbildungsmarkt konkurrieren können, eine Möglichkeit, einen Ausbildungsbetrieb PRAKTISCH von ihrer Eignung für einen Ausbildungsberuf unter recht komfortablen finanziellen Rahmenbedingungen zu überzeugen.

Dein Problem besteht vermutlich in einem zu großen Widerspruch zwischen persönlichen Ansprüchen und faktischen persönlichen Fähigkeiten, Kenntnissen und Eignungen. Das alleine wäre ja noch nicht so problematisch. Bei dir scheint sich das aber mit der unguten Sichtweise zu paaren, man müsse eher die Ansprüche an dein Niveau herunterschrauben, denn du deine Ansprüche... :-)

So wird das nix mit dir, auch nicht mit dieser anderen lehrstelle.

Was erwartest Du eigentlich? Willst Du nur die besseren Arbeiten machen? Möglichst gleich den Direktorenposten einnehmen? Du musst in Deinem Leben noch sehr viel lernen. Jetzt hast Du erst mal das zu tun, was Dir die anderen sagen, ob Dir das gefällt oder nicht, spielt hier keine Rolle.

Was ich erwarte?Fairness. Das EQJ ist meines Wissens nach dafür da um zu lernen wie es in dem jeweiligen Berufsfeld aussieht und nicht um die niedrigstens Arbeiten zu machen.

@bandelero1

Wenn es Dir so nicht passt, dann musst Du mit Deinem Chef reden und ihm sagen, dass Du andere Arbeiten machen willst.

Was möchtest Du wissen?