Entschädigung bei zu frühem Zug?

2 Antworten

Hallo,

also wenn der Zug 7 Minuten zu früh abgefahren ist und das auch schon nun zum zweiten Mal, dann hast Du mit ziemlicher Sicherheit falsche Informationen über die Abfahrtszeit! Vielleicht gilt derzeit ein Baufahrplan mit einer früheren Abfahrtszeit, von dem Du nur nichts mitgekriegt hast!? Dass ein Zug mal 30 Sekunden oder auch 1 Minute zu früh abfährt, kommt vor, wenn auch selten. Aber 7 Minuten und dann auch schon zum zweiten Mal, das ist extrem unwahrscheinlich. Zumal Du dann ja sicher nicht der einzige wärst, der dern Zug verpasst hat.

Bei der Bahn werden alle Zugfahrten mit genauer Uhrzeit protokolliert, d.h. eine zu frühe Abfahrt von 7 Minuten lässt sich im Nachhinein auf jeden Fall nachvollziehen. Du solltest Dich daher, wenn Du Dir 100% sicher ist, dass Deine Abfahrtszeit stimmt, bei der Bahn über die zu frühe Abfahrt beschweren.

Sollte sich das dann wirklich bewahrheiten, hast Du natürlich Anspruch auf Entschädigung (25% des Fahrpreises bzw. Pauschale bei Zeitkarten).

Doch ich habs im Internet nachgeschaut und auf dem Fahrplan. Und ich war nicht der einzige der den Zug verpasst hat deswegen. Der Bahnhof ist in einem sehr kleinen Dorf und etwa um die reguläre Abfahrtszeit ist ein Regionalexpress durchgefahren, hat aber nicht gehalten. Ich wette, mein Zug konnte deswegen nicht warten. Na ja auf jeden Fall werd ich mich mal beschweren.

@max54

Du hast Deinen Zug, der 7 Minuten zu früh abgefahren ist, aber schon noch gesehen, oder?

Nicht alle Baumaßnahmen werden in auch die elektronische Fahrplanauskunft eingearbeitet und die gelben Fahrpläne werden bei Bauarbeiten in der Regel nicht verändert. Lediglich ein Aushang am Bahnhof würde dann auf eine geänderte Abfahrtszeit hinweisen und diese Aushänge übersieht man leicht bzw. sie können auch abgerissen sein.

@cchrisa

Na ja danke für deine Hilfe, aber ich glaub es bringt nix mir alle Möglichkeiten aufzuzeigen warum es mein Fehler ist. Es war nirgendswo ein Hinweis und auch von den anderen Wartenden hat niemand etwas gewusst.

@max54

Ich will Dir nicht aufzeigen, warum es Dein Fehler IST, sondern welche Umstände alle eine Rolle spielen könnten. Irgendwas muss da gründlich schief gelaufen sein, anscheinend nicht bei Dir, sondern bei den interen Abläufen der Bahn. Eine einfache Unaufmerksamkeit des Lokführers führt nicht dazu, dass ein Zug mal eben 7 Minuten zu früh abfährt, zumal die Zustimmung des Fahrdienstleiters zur Abfahrt ja auch schon vorgelegen haben muss und dass die schon 7 Minuten früher vorliegt, ist äußerst selten.

Also auf jeden Fall beschweren UND Fahrgastrechteformular einreichen. Zu frühe Abfahrten sind mit ausgefallenen Zügen gleichzusetzen.

@cchrisa

"Zu frühe Abfahrten sind mit ausgefallenen Zügen gleichzusetzen." Das beantwortet ja meine ganze Frage, danke.

Geh mal auf www.bahn.de/ris und gib dort den Namen deines Bahnhofs und die Abfahrtszeit ein.

Was wird dir angezeigt?

Es wird mir der ganz normale Fahrplan angezeigt: Abfahrtszeit 12:50 Uhr, er ist aber schon um 12:43 Uhr gefahren.

Was möchtest Du wissen?