Entgeltfortzahlung bei Minijob während Elternzeit (schwanger)?

1 Antwort

Die erste noch bestehende Elternzeit hat keinen Einfluss auf eine Entgeldfortzahlung aufgrund Besch.Verbot wegen einer erneuten Schwangerschaft. Grundsätzlich gilt auch für Minijobber das der Lohn bei einem Besch. Verbot weiter gezahlt wird. Aber so wie sich die ganze Sache anhört ist es ein befristeter Arbeitsvertrag, der zum Tag X (hierzu nochmal genau im Arbeitsvertrag nachschauen) endet. Bedeutet, wenn der AG den Vertrag nicht verlängert (was er in den meisten Fällen auch nicht tut, weil deine Freundin ja keine Arbeitskraft einbringt) endet das Arbeitsverhältnis auf 450€ Basis zum Tag X. 

Was möchtest Du wissen?