Entgeltfortzahlung bei Krankheit bei Zeitarbeit

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

krankheitstage müssen bezahlt werden. der betrag richtet sich dabei an deinen durchschnittlichen verdienst der letzt 6 monate oder sowas. es kann jedenfalls in keinster weise sein, das die jemand krankheit durch überstunden streitig machen will. gelben schein hattest du ja wohl immer dabei?

Natürlich hatte ich ´ne Krankmeldung. Hab mich auch direkt am Einsatzort beim Chef abgemeldet und fernmündlich beim Arbeitgeber.

Krankheitstage müssen mit dem jewils für Deine Entgeltgruppe festgelegten Grundlohn bezahlt werden - bis zu 6 Wochen. Danach gibt es Krankengeld. Krankheitstage vom Arbeitszeitkonto oder vom Urlaub abzuziehen ist nicht zulässig. Weise Deinen "Zuhälter" nochmal darauf hin und fordere die Richtigstellung. Wenn er sich weigert, geh zum Anwalt.

Danke, für die schnellen Antworten! :) Das war mir eigentlich auch klar, wollte mich nur noch mal rückversichern, bevor ich weitere Maßnahmen einleite. Die haben mir auch keine Urlaubstage ausbezahlt, nachdem sie mich kurz vor Ende der Probezeit gekündigt haben. Es ist schon traurig, dass man heutzutage so Ausgenommen wird als Arbeitnehmer!!!

§ 3 Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall

(1) Wird ein Arbeitnehmer durch Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit an seiner Arbeitsleistung verhindert, ohne daß ihn ein Verschulden trifft, so hat er Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall durch den Arbeitgeber für die Zeit der Arbeitsunfähigkeit bis zur Dauer von sechs Wochen.

Damit ist es nicht nur unzulässig, sondern auch rechtswidrig, wenn während einer Krankheit die Vergütung mit irgendwas verrechnet wird.

Allerdings hast du einen entscheidenden Fehler gemacht - du hättest zuerst den Zuhälter informieren müssen und *+dann erst** den Entleihbetrieb - der ist nicht dein Arbeitgeber!

Es ist üblich, dass die Zuhälter bei einer Krankheit während der Probezeit eine Kündigung loslassen - dafür hat ein Disponent mal kräftig was von mir was bekommen woran er heute noch zehrt... eine Strafanzeige wegen Nötigung für das, was er zuvor alles erlaubt hatte!

Das ist nicht zulässig.Krankheitstange ist Lohnfortzahlung und Überstunden sind Überstunden.

Sofern der AG nicht berechtigte Zweifel an den Krankheitstagen hat. Das muss der AG allerdings nachweisen oder den Verdacht belegen können.

@Navvie

Das Dürfte hier aber nicht zutreffen.

Was möchtest Du wissen?