England oder USA Argumente pro Contra.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, ich habe vor 7 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Ich würde dir ganz klar zu England raten. Die USA sind einfach schon so ein 0815 Austauschland, jeder 2. oder 3. will in die USA, viele denken, dass man sowiso nur in den USA ein Austauschjahr machen kann.

Jedes Jahr wollen immer mehr ATS in die USA, und die Orgas nehmen immer mehr ATS an, haben aber nicht genug Gastfamilien. Gastfamilien werden immer weniger, und somit gibt es dann immer mehr USA ATS die zuhause bleiben müssen, weil keine Familie gefunden wird. Oder man kommt zu Welcomefamilien die eigentlich gar nicht wollen, aber überredet wurden. Es kann hier eher sein, dass man zu Familien kommt, die nicht unbedingt geeigent für einen ATS sind, da man eben alle platziere will.

Weiters glaubt man immer, dass man in den USA dann LA, New York, etc besichtigen kann, bzw. sogar in die Nähe dieser Städte kommt. Aber das man in den USA in so gut wie allen Fällen in der Pampa landet, bzw. kleinen Orten, oder Vorstädten. Was dann auch noch einen Dämpfer für viele ist.

Warum wollen deine Eltern also USA? Wenn man das weiß kann man dir eher helfen.

England ist kleiner, und nicht so beliebt wie die USA. Sprich es ist nicht so wahrscheinlich, dass man zuhause bleiben muss. Familien werde auch besser ausgesucht, weil man eben nicht so viele braucht. Sie werden zwar bezahlt, was aber nicht heißt, dass sie schlechter sind. So können sie mehr mit dir machen, und müssen nicht jeden Cent zweimal umdrehen.

Ich würde sofort nach England gehen, und USA nur wenn es sein muss.

Okay danke für deine Antwort :) hat mir sehr geholfen. Hoffentlich lassen sich jetzt noch meine Eltern von england überzeugen 😊

Gehe in die USA, weil es eigentlich schwerer ist dorthin zu gehen . England ist in der EU, du kannst dort also frei arbeiten und leben wenn du willst - in der Staaten ist es nicht so leicht, da musst du richtig qualifiziert sein und brauchst ne Greencard wenn du irgendwann dort leben willst , und auch wenn du nur Urlaub machst brauchst du die verschiedensten Papiere, außerdem ist England in der Nähe und ziemlich europäisch, da kannst du ja quasi immer hin. Ich persönlich würde auf jeden Fall in die Staaten gehen..

Hallo,

letztlich bleibt das deine ganz persönliche Entscheidung.

Ich finde nicht, dass es Sinn macht, (hier) danach zu fragen, in welchem Land du das Austauschjahr verbringen sollst.

Es werden sich immer genug Meinungen für oder gegen das eine oder das andere Land finden.

Auch was die Aussprache, Dialekte usw. angeht, hat jeder seine eigenen Vorlieben.

Ich persönlich würde mich - aus Gründen, auf die ich hier nicht eingehen möchte - immer für England entscheiden.

Wie auch immer du dich entscheidest, der Auslandsaufenthalt wird deine Selbstständigkeit fördern und eine Erfahrung sein, von der du dein Leben lang profitieren wirst.

Wenn du nach dem Austauschjahr dann wieder zurück in Deutschland bist, heißt es übrigens am Ball zu bleiben, sonst waren der ganze Spaß und die Mühe nämlich umsonst.

Ich wünsche dir viel Spaß und alles Gute!

;-) AstridDerPu

Danke :) ich wollte nur wissen was ihr alle für Erfahrungen gemacht habt mir den verschiedenen Ländern damit ich das "richtige" Land wähle :) mir ist bewusst das wahrscheinlich beides ein unvergessliches Erlebnis wird ;)

Boah das ist geil will auch eins nachen entweder in england oder in den staaten muss aber noch meinen vater überzeugen :) meine lehrein hat gesagt ich soll nach grossbritanien weil man da richtiges englisch lernt weil das auch das meist gebrauchte englisch ist das man in europa braucht und in england da kannst du auch einfch in die stadt fahren in amerika wird das schwierig da mann ja in viertel wohnt und um ins andere viertel zu kommen man ja ein auto braucht :) hoffe konnte dir weiterhelfen viel glück :D

Auch in den USA wird "richtiges Englisch" gesprochen.

Ob in Europa nun wirklich mehr BE als AE gesprochen wird - oder vielleicht BSE (Bad Standard English) - das ist noch die Frage.

Meiner Meinung nach gibt es kein richtiges oder falsches englisch du musst dir nur im Klaren sein, welchen Akzent du am Ende des Austauschs haben willst :D und z.b. Ich habe mich letztens mit 3 Amerikanerin unterhalten und könnt sie einwandfrei verstehen ^^ aber trotzdem danke für deine Antwort und dir auch viel Glück lg

Was möchtest Du wissen?