Elternzeit verlängern, Betreuungsgeld + 450,-€ Job

1 Antwort

Hallo drtobi, zur Rente erstmal: Deine Frau bekommt (wenn sie die Kindererziehungszeiten nimmt) von der Rentenversicherung 3 Jahre Kindererziehungsjahre gutgeschrieben, unabhängig davon, ob sie nun 1, oder 2 oder gar 3 Jahre Elternzeit nimmt. Das Betreuungsgeld bekommt sie nur, wenn Ihr für Euer Baby keine öffentliche Kita in Anspruch nehmt, eine private Kinderbetreuung durch Tagesmutter oder eine private Kita (die Ihr voll selber zahlen würdet). Vom 450-Euro-Job würden auch Rentenbeiträge gezahlt, denn diese Nebenjobs sind seit 1.1.13 rentenversicherungspflichtig. Der Arbeitgeber kann ihr eigentlich nicht kündigen, nur im Einvernehmen. Wichtig bei Euren Überlegungen sollte sein, daß Deine Gattin, bei einem Nebenjob keinen Anspruch auf Krankgengeld hätte, bei einem Teilzeitjob (ab 450,01 Euro Verdienst) wäre das schon der Fall. Mein Rat: wenn möglich, sollte sie einen vollversicherungspflichtigen Job ab 450,01 Euro ausüben, hier fällt nicht viel Lohnsteuer an und sie hätte volle Sozialversicherung.

Was möchtest Du wissen?