Elternzeit + Minijob + Kleingewerbe - Geht das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da würde ich mal direkt bei der zuständigen Behörde nachfragen, wo die Grenzen liegen. - Privat versichern, wie hier schon genannt wurde, musst Du Dich bei einem geringen selbstständigen Einkommen nicht, aber die Einkünfte bei deiner Krankenkasse angeben, damit die dafür auch einen Beitrag berechnen können. Ansonsten, wenn das Kind nicht leidet und das Gewerbe evtl. auch zuhause erledigt wird ... dann wirds wohl gehen

www.elterngeld.de - da sollte alles drinstehen

Versorgung des Kindes auf vernünftige Art sichergestellt?? Elternzeit heißt, das Kind ist noch ziemlich klein, ich würd es nicht mehrere Stunden am Tag allein lassen oder mit Aufsichtspersonen...

Wenn Minijob + Gewinn aus Kleingewerbe die 400€/Monat (im Jahresdurchschnitt) übersteigen muss frau selbst die Krankenkasse zahlen und ist nicht mehr familienversichert.

Wie es mit dem Elterngeld ist, weiß ich (noch) nicht.

Hi Sabine,

musst Dich dann aber Privat-Versichern, und das kostet 150-200€ mindestens. Also hmm nur wenn dir absolut sicher bist, das mit dem Gewerbe auch gut Geld verdienst.

Was möchtest Du wissen?