elterngeld jobcenter

2 Antworten

Ausschlaggebend ist erst einmal ab wann du Anspruch auf Elterngeld hattest und ob du vor der Schwangerschaft berufstätig warst !

Denn solltest du vorher gearbeitet haben,stehen dir bis zu 300 € als Freibetrag von deinem Elterngeld zu,das nicht auf deinen bzw.euren Bedarf angerechnet würde.

Das Jobcenter ist also in Vorleistung gegangen und hat jetzt vermutlich einen Erstattungsantrag gestellt,deshalb wird die Elterngeld Nachzahlung und Folgeleistungen erst einmal zurück gehalten,bis das Jobcenter die Summe der Vorleistung mitgeteilt hat.

Sollte dann noch etwas übrig bleiben,bekommst du das dann überwiesen.

Das hat insofern mit dem Jobcenter zu tun, da du da gemeldet warst...das Elterngeld wird aus den letzten zwölf Monaten berechnet, also die Zeit in der du auch ALGII erhalten hast. Wann hast du das beantragt? Wenn du zum Beispiel im Januar 2014 Eltergeld beantragt hast, errechnet es sich aus deinem Einkommen (also auch ALGII) seit Januar 2013....hoffe ich hab dir das verständlich erklärt.

Deshalb beim Jobcenter nachfragen und bei der Elterngeldstelle nachfragen, was jetzt passiert. Verstehe auch nicht ganz wieso du dich abgemeldet hast, denn du hast ja wenn du Mutter bist drei Jahre Zeit wieder Arbeit zu finden ohne dass du einen Druck hast (du musst doch gar nicht arbeiten die ersten drei Jahre), und du hast ja jetzt außer Kindergeld und bald Eltern- bzw. Betreuungsgeld dann auch keine weiteren Einnahmen....aber ich muss ja auch nicht alles verstehen....

Was möchtest Du wissen?