Eltern sparen exzessiv (kein normales Leben möglich!)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was willst du eigentlich? Sei froh, wie gut es dir in Deutschland geht.

Deine Mutter - oder dein Vater - viieleicht auch beide - arbeiten hart für ihr Geld. Was sie mit ihrem Geld machen, ist ihnen überlassen.

Sie haben auch die Verantwortung DICH zu erziehen. Seit meiner Kindheit hatte ich noch NIE ein Handy für 600 Ocken! Für 600 Euro bekommst du schon einen Gebrauchtwagen der unteren Klasse! Du kannst ja mal 600 1-Euro-Stücke nehmen und gucken wie viel das ist. Das ist jedenfalls eine MENGE Geld.

Hast du dir schon mal darüber Gedanken gemacht, dass sie so krampfhaft Geld sparen, weil es nötig ist? Die Zeiten werden immer härter. Und das Geld knapper.

Wenn du meinst, dass dir mehr zusteht, such dirn Nebenjob. Gibt genug Abiturienten, welche nebenher arbeiten müssen. Kellnern oder sonst was. Kann man halt nicht jedes Wochenende feiern. Na und? Willkommen im Leben!

Ich hab auch angestellte Abiturienten. Tagsüber lernen sie - abends arbeiten sie 2-3 Stunden. Gibt auch genug die am Wochenende - wenn andere arbeiten - ihre 14-15 Stunden an ein bis zwei Tagen arbeiten. ALLES machbar!

Person A  hat Aids und Krebs ABER wohnt in Deutschland und lässt sich nicht offensichtlich ansehen, dass sie Probleme hat. Deshalb darf sie sich nicht über ihr Leben beschweren. Außerdem macht man Ja=Like und Nein= ignorieren Bilder auf Facebook für gewöhnlich mit Hunden. ;)

@Linerix

Und ja ich weiß dass die Frage von fufu ironisch war. 

Es klingt wirklich sehr übertrieben, auch, wenn ich denke, dass du es ihnen bald danken wirst. Die einzige Möglichkeit die ich da sehe ist einen eigenen Job suchen und eigenes Geld verdienen. Es gibt sehr viele Schüler- und Studentenjobs auf 450 Euro-Basis!

Also zuerst mal zum einfach zu beantwortenden Teil.

Das Behindertengeld, das meine Schwester bekommt, hat sie noch nie zu Gesicht bekommen. Kindergeld kennen wir nur vom Hörensagen.

Das Behindertengeld und das Kindergeld ist nicht dafür gedacht, dass ihr beide das bekommt. Das ist dafür gedacht die Kosten,die durch euer Dasein anfallen, zumindest teilweise abzudecken. Dazu gehören, die Miete die eure Eltern mehr zahlen ,weil sie ja eine größere Wohnung brauchen, wie wenn es euch nicht gäbe, sowie der Strom, das Wasser, etc. das ihr verbraucht. Mit diesen paar Posten ist das Kindergeld auch schon ausgegeben. Das Behindertengeld ist dafür gedacht den Mehraufwand, den deine Eltern durch die Behinderung deiner Schwester haben, zu decken.

So wie du das schilderst ist das schon nicht mehr normal. Kleidung ausziehen wenn man nach Hause kommt, damit sie nicht so schnell verschleißt finde ich doch sehr übertrieben.

Wasser und Strom sparen ist nicht sinnlos, aber es kann auch krankhafte Formen annehmen.

150€ für ein Handy wäre ihnen schon zu teuer, dabei kosten die Handys auf dem Markt durchschnittlich 600€.

Mein Smartphone hat 100.-€ gekostet und 600.-€ ist der Preis der Spitzenmodelle. Ein Galaxy S2 kostet z.B. nur noch 350.-€ und landet bei Chip.de auf Platz 8 der Liste der besten Handys.

Etwas bizarr und inkonsequent finde ich es, wenn man bei allem krampfhaft spart, aber dann das Geld sinnlos in der Luft verrauchen lässt.

Ähm. Ein Galaxy S3 kostet 350.-€ und nicht das Galaxy S2.

wenn deine schwester behindert ist, werden deine eltern das geld für sie sparen, damit sie später abgesichert ist.

im übrigen finde ich 150 bis 200 euro völlig in ordnung. man muss nicht 600 euro für ein smartphone ausgeben

Ihr habt häufig genug Ferien, da kann man auch arbeiten gehen. Wenn man denn unbedingt so ein beklopptes Smartphone braucht..........

Was möchtest Du wissen?