Eltern Hartz 4 - Sohn bafög und Minijob, beides abgezogen?

3 Antworten

Ob du nicht mehr zur BG - gehören würdest,kommt auf die Höhe deines Bafögs - an,wenn du allerdings noch einen 400 € / 450 € Job annehmen würdest,fällst du mit Sicherheit aus der BG - denn dann kannst du mit deinem Einkommen deinen Bedarf selber decken. Wenn du schon volljährig bist,stünden dir zur Zeit 306 € Regelsatz zu + 1/3 der Kosten für Unterkunft und Heizung ( wenn du mit deinen Eltern alleine in der Wohnung lebst,sonst geht die Miete durch die Anzahl der Personen im Haushalt,das ist dann der Kopfanteil,der dir zustehen würde ) bist du noch keine 18,würden dir nur 289 € Regelsatz + deinen Kopfanteil der Unterkunft und Heizung zustehen. Bekommst du also dann Bafög,hast du darauf einen Freibetrag von 20 %,die Pauschale für Unterkunft und Heizung und deine Beiträge für die KK - müssen vorher abgezogen werden. Du müsstest dann also diesen Betrag + dein Einkommen von 400 € + 184 € Kindergeld addieren,das würde dein Einkommen sein,liegst du damit über dem oben genannten Bedarf von dir,bist du aus der BG - raus. Was allerdings auf den Bedarf deiner Eltern angerechnet werden kann,ist der Teil des Kindergeldes,welches du zur Deckung deines Bedarfs nicht mehr benötigst. Das bedeutet im schlimmsten Fall,dass das volle Kindergeld in Höhe von 184 €,auf den Bedarf deiner Eltern angerechnet wird und von ihren Bezügen abgezogen werden. Beispiel : Regelsatz für dich,306 € + 150 € Kopfanteil der Kosten für Unterkunft und Heizung = 456 € gesamter Bedarf für dich. Du hättest angenommen nach Abzug deines Freibetrages vom Bafög,noch 150 € anrechenbares Einkommen + 400 € Einkommen Nebenjob + 184 € Kindergeld = 734 € anrechenbares Einkommen. Von diesen 734 € gehen 456 € für deinen Bedarf ab,somit würden noch 278 € anrechenbares Einkommen bleiben. Es könnten dann also max.die 184 € Kindergeld,welches über deinem Bedarf liegt,von diesen 278 € abgezogen werden und auf den Bedarf deiner Eltern verteilt werden. Du hättest dann noch 94 € übrig + 456 € von deinem Bedarf = 550 € wovon du dann deine 150 € Anteil Miete abgeben müsstest + dein Kostgeld. Diese Summe + deinen Freibetrag von deinem Bafög - hättest du dann für dich.

Tut mir leid, hab ich jetzt nicht so verstanden :D bisschen chaotisch, Sry kannst nochmal einfacher erläutern? :D

@xKiinqx

Du lebst mit deinen Eltern in einer BG - Bedarfsgemeinschaft,da steht jeden sein eigener Anteil seines Bedarfs zu !!! Dein Bedarf ist auf jeden Fall 1/3 der warm Miete + dein Regelsatz. Wie hoch dein Regelsatz ist,kommt auf dein alter an,bist du unter 18,stehen dir 289 € und über 18 sind es 306 €,dazu kommt dann dein Teil der Miete,das ist dann dein individueller Bedarf,den du als Einkommen erzielen musst um aus der BG - raus zu sein. Du musst dann also dein Bafög nach Abzug des Freibetrages + dein 400 € Job + dein Kindergeld von 184 € addieren,ergibt das mehr als dein Bedarf ist,bist du aus der BG - raus. Aber bleibt dann noch etwas übrig,was du zur Abdeckung deines Bedarfs nicht brauchst,wird dem Kindergeld zugerechnet und das kann und wird,auf den Bedarf deiner Eltern verteilt. Somit könnte es rein theoretisch passieren,dass das volle Kindergeld,welches du über deinem Bedarf hättest,auf den Bedarf deiner Eltern verteilt werden würden,deine Eltern dann 184 € weniger vom Jobcenter für sich bekommen würden,weil sie ja dann das Kindergeld zum Ausgleich hätten. Du musst dann deinen Mietanteil und dein Kostgeld aus deinem Einkommen deinen Eltern selber zahlen,weil sie dann nichts mehr für dich bekommen.

@isomatte

Ich bin über 18, Kriege 89€ RL/MB , kdu, sind so 140, ich werd das alles bloß mit meinem Bafög Decken können, also wird auch von meinem minijob nichts angerechnet oder? Ich gehöre sowieso durch Bafög nicht mehr zu BG ALSO, bin nicht bedürftig, warum soll dann noch was von meinem minijob abgezogen werden? Ist echt doof , arbeiten dann wird es trotzdem angerechnet , ich will halt alles dann auch meinen Eltern geben, also alles was denen abgezogen wird, gebe ich denen,

@xKiinqx

Du hast ja nicht dein ganzes Bafög anrechnungsfrei,sondern nur 20 % deines Ausbildungsanteils,der Rest wird auf deinen Bedarf angerechnet !!! Also von deinem gesamten Bafög,gehen erst mal 73 € für Kranken und Pflegeversicherung ab ( das ist nur die Pauschale,normal werden die tatsächlichen Kosten abgezogen ) und von dem was übrig bleibt,werden dir 20 % nicht auf deinen Bedarf angerechnet.

Sollte der Rest des Bafög ohne das Kindergeld für deinen Anteil der Miete ausreichen,müsstest du diesen daraus zahlen. Würde dann vom Bafög immer noch was übrig sein,wäre das dir. Das Kindergeld würde in diesem Fall voll auf den Bedarf deiner Eltern angerechnet und ihre ALG - 2 Leistungen dementsprechend gekürzt. Von deinem Einkommen würde dann auch nichts angerechnet,weil du deinen Eltern keinen Unterhalt schuldest.

Was möchtest Du wissen?