Eltern hab mich rausgeschmissen. Wo hin nun?

5 Antworten

Erstmal gratuliere ich dazu, dass du solche Eltern jetzt los bist.

Nun: Geh am besten zum Amt und den dazugehörigen beratungsstellen.
Dort wird dir alles Schritt für Schritt erklärt.
In Deutschland landet niemand auf der Straße, wenn er nicht will.

Richtiges Amt ist am Anfang wohl das Sozialamt.
Aber alternativ hilft dir da jede Polizeidienststelle oder/und jedes Bürgerbüro/Rathaus weiter.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück auf deinem Lebensweg. Lass dich nicht unterkriegen.

Weder Sozialamt noch Polizei. 

@Rheinflip

Beide würden einen ans richtige Amt weiterleiten.
Ist ja toll, dass du es besser weißt, aber dann hilf doch gefälligst und schreib wohin der FS gehen soll.

Das klingt gar nicht gut. Mit 18 kannst Du Dich ruhig auch ans Jugendamt wenden. Ansonsten wende Dich an die Beratungsstellen Deiner Stadt. Du hast ja offenbar Internet vorliegen, da kannst Du Adressen googlen.

Kannst Du solange bei Freunden oder anderen Verwandten unterkommen?

Meine Güte, was hast du für Eltern. Mach das wie "Nussbecher" schreibt, versuche alles.

Also doch Jugendamt. Durfte mir von meiner Mutter anhören wie bescheuert ich bin und das die mir dort nicht weiterhelfen werden. 

@Pasi99

Hör nicht drauf, was eine Mutter sagt, die ihren Sohn so behandelt. Sie kann nicht recht haben. Du schaffst das.

@Pasi99

Jobcenter ist in vielen Städten auch für das Soziale zuständig. Natürlich kannst du dort hin. Und wenn du doch falsch bist, dann gegben die dir schon ne Adresse.

BAB musst du  bei der Agentur f Arbeit beantragen. Ob du was bekommst, siehst du hier:   .babrechner.arbeitsagentur.de    

Für den Übergang kann das Jobcenter Alg2 als Darlehen bewilligen.

Wenn Du rausgeworfen wurdest, kannst Du Dich ans Jobcenter wenden. Denn das ist ein wichtiger Grund, dass Du ALG II bekommen kannst.

Danach oder zeitgleich gehst Du ins Jugendamt.

Was möchtest Du wissen?