elementarversicherung vermieter

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich muss man unterscheiden zwischen Gebäude- und Hausratversicherung. Erstere schließt der Hausbesitzer zum Schutz des Gebäudes ab. Letztere du als Mieter zur Absicherung deiner habe. Auch in der Hausratversicherung kannst du neben den allgemein üblichen gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm, Einbruchdiebstahl auch das Risiko elementarschäden versichern. Hierunter versteht man Schäden durch Überschwemmung, Überflutung, Rückstau, Schneedruck, Vulkanausbruch und Erdbeben/ Erdrutsch.

Wenn dein Haus durch Erdbeben, Hochwasser, Starkregen, Lawinen/Schneedruck bedroht ist und Du das Risiko nicht alleine tragen möchtest, dann solltest Du eine abschließen. Insbesondere Starkregen ist nicht zu unterschätzen. Müssen tust Du natürlich gar nichts.

ich selbst habe kein haus,aber wir wohnen in einer souterainwohnung und gestern war gegenüber was mit wasser. fragt man, bekommt man nur blöde antworten.trotzdem danke.

@maja0303

Hallo maja0303,

hast Du eine Hausratversicherung bzw. überlegst, eine abzuschließen? Dann solltest Du auf jeden Fall auch eine Elementarschadenversicherung abschließen, sonst ist der Fall, dass der Hausrat durch eindringendes Regenwasser beschädigt wird, nicht abgesichert. Grade in einer Souterrainwohnung ist das Risiko hoch!

@maja0303

Elementarschadenversicherung kann zwei Dinge meinen:

  1. Versicherung des Wohngebäudes gegen Elementarschäden -> Das ist Sache Deines Vermieters, ist ja sein Haus und wenn es zerstört wird, auch sein Problem.

  2. Versicherung des Hausrates gegen Elementarschäden: Darum müsstest Du Dich selber kümmern, Elementarschäden sind in einer normalen Hausratversicherung nicht mit enthalten, es muss also eine zusätzliche Elemenatraschadenversicherung abgeschlossen werden.

Ist das sinnvoll für Dich? Stell Dir einfach folgendes vor: Deine Wohnung läuft voll Wasser und alles (Möbel, Waschmaschine etc.) ist hin. Könntest Du das aus eigener Kraft stemmen? Oder würde es den finanziellen Ruin für Dich bedeuten? Wenn Dein Hausrat nicht viel Wert ist, also z.B. <5000 €, lohnt sich so eine Versicherung nicht, dann könntest Du im Fall der Fälle die Schäden auch selbst bezahlen. Wenn der Hausrat allerdings mehr Wert ist, 10.000 oder 20.000 € würde ich so eine Versicherung schon abschließen.

wann muss ich eine elementarversierung abschliessen?

Schäden, u. a. Elementarschäden, am Gebäude zu versichern ist Sache des Eigentümers/Vermieters.

Den Beitrag dazu zahlst Du, wenn vereinbart, zusammen mit den Betriebskosten.

Idealerweise bevor ein Elementarschaden eingetreten ist.

Als Mieterin würde ich eine Hausratversicherung abschliessen welche den Hausrat zum Neuwert ersetzt. Mehr ist nicht möglich, denn Gebäudeschäden sind Vermietersache.

Ich hoffe ich habe die Frage richtig erfasst.

Die Hausratversicherung ersetzt immer den Neuwert, auf die abgesicherten Risiken kommt es an, und dazu können auch die s.g. Elementarschäden gehören.

Was möchtest Du wissen?