einzahlungsschein verloren

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einzahlungsschein von was?

swisscom-rechnung

@MichaelCH

Dann nimm die Rechnung und füll einen neuen Einzahlungsschein aus. Frag Deine Eltern, wie das geht. Die sollten das wissen. Sonst frag die Bank.

Bei der Bank kannst du ihn "nachfordern", kostet aber evtl. ne Kleinigkeit. Bei etlichen Filialen kann man ihn dir auch nochmal kopieren, bzw. einen neuen erstellen, wenn man sich an dich und die Rechnung erinntert.

es kommt darauf an, was du bezahlen wolltest. hast du waren bestellt, dann kommt immer einer rechnung mit. darauf steht meist eine bankverbindung,und eine rechnungsnummer. damit kannst du auf jeder bank eine übetweisung ausfüllen und wegschicken. auch auf der post.

Holle dir einen Neuen einzahlschein und übertrage die daten von der Rechnung.

liebe leut, danke für eure antworten, aber ich(das heisst meine mutter) hat ihn gefunden, normalerweise nehme ich ihn immer direkt mit ins zimmer an seinen halter. aber diesesmal habe ich ihn auf dem halben weg deponiert. gute mutter, brave mutter =)
danke für eure antworten

HURRA!

Mahnung bei Billpay per eMail?

Bei mir geht's um eine Bestellung bei FlixBus, bei der ich eine Hin- und Rückfahrt für 18,00€ gebucht hatte, diese dann aber abbestellen musste, da etwas dazwischen kam. Man musste dann auswählen zwischen einem Gutschein über den Betrag oder einer "Entschädigung" von 3€, wobei ich mich für den Gutschein entschied, da ich sowieso noch im Laufe des Jahres irgendwohin verreisen würde. Das heißt also, ich musste immernoch ganz normal den Betrag von 18,00€ ausgleichen.

Hierfür habe ich dann die Kontodaten meiner Mutter eingegeben, die für mich bezahlen wollte, zu dem Zeitpunkt aber im Ausland war. Wie sich dann irgendwann herausstellte, habe ich zur falschen Karte gegriffen (die sah genauso aus, rote Sparkassenkarte mit ihrem Namen drauf). Die Karte war anscheinend schon seit Jahren abgelaufen.

Dann habe ich eine Mahnung per eMail bekommen, die ich aber erst gelesen habe, als die zweite und letzte Mahnung schon da war (34,69€). Ich wollte da dann anrufen, um die Sache zu klären, habe es aber total verplant. Ja ich weiß, das ist echt dumm gerade bei einer letzten Mahnung, aber ist halt so passiert. Telefonieren mit Fremden ist sowieso mit das Schlimmste für mich und da ich auch mitten im Studium bin, habe ich einfach nicht daran gedacht, bis meine Mutter mir gestern sagte, ihr Konto sei gesperrt worden und sie wüsste nicht warum. Ich erst auch nicht, bis ich dann nochmal in die eMail schaute und sah, dass die Frist der letzten Mahnung um fünf Tage überschritten ist. Achja der Kauf ist heute genau einen Monat her, was meiner Meinung nach jetzt nicht eine so lange Zeit ist, um ein Konto komplett zu sperren, zumal die Summe ja auch nicht gerade die Höchste ist.

Naja, meine Frage ist, ob es ok ist, Mahnungen, insbesondere die Letzte, per eMail zu verschicken und wie ihr jetzt vorgehen würdet. Also ich habe jetzt einfach vorhin den Betrag von 34,69€ überwiesen, weiß aber nicht ob das reicht, da Billpay das Ganze ja schon dem Inkasso oder so weitergegeben hat.

Danke im Voraus,

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?