Einstieg in den Aktienhandel mit 14 Jahren

5 Antworten

Wenn du es einmal ausprobieren willst, dann probiere es, gemeinsam mit deinen Eltern. Dass du Gewinn machst ist aber äußerst unwahrscheinlich. Du darfst nicht vergessen, wenn du Aktien kaufst, will der Vermittler, also meist deine Bank, eine gewisse Gebühr. Diese ist in der Regel nicht abhängig von der Anzahl der Aktien, also lohnt sich der Aktienkauf meist nur ab einer gewissen Anzahl. Da geht es dann schon um Beträge, die die Mittel eines Jugendlichen weit übersteigen.

Wenn du ein bisschen mit Kursen experimentieren willst, kannst du auch einen kleinen Goldbarren kaufen.

Das Entgelt ist abhängig vom Handelsplatz und zusätzlich vom Umfang der Order.
Natürlich gibt es dabei Höchst- und Mindestbeträge.

Man kauft ja nicht für 10€ shares und zahlt dann 11€ Entgelte.

Die Idee mit dem Goldbarren mag gut und erfolgreich sein, geht aber völlig an der Frage vorbei. Dann könnte er ja auch direkt Fremdwährungen kaufen.

@Sonnenstern811

Stimmt, habe die Frage nur überflogen, und der Fragesteller will ja nur in der Theorie damit experimentieren. Was allerdings meine Aussage betrifft, habe ich gemeint, dass man von Aktienhandel im kleinen Stil keinen Gewinn erwarten sollte. Es wäre ja schon allein zum Abgelten der Entgelte eine Kurssteigerung der Aktien erforderlich, damit wieder 0 rauskommt. Die Menge der gekauften Anteile und die Entgelte sind ja nicht direkt proportional.

Bitte lass Dich nicht entmutigen und fang so früh wie möglich an, Dich mit Geld und Aktien auseinanderzusetzen. Dann musst Du später mal keine teuren Fonds oder Versicherungen kaufen. Basics lernst Du teilweise bei sharewise.de . Empfehlen kann ich Dir auch privatinvestor.de . Bitte meide stopp loss. Das ist der beste Weg, sein Geld zu verlieren. Falls Du weitere Fragen hast, schick mir einfach ne PN.

Dankeschön für deine Antwort. Werde mich dann mal mit sharewise.de und privatinvestor.de auseinander setzen. Habe mich heute mal bei diesem FAZ Börsenspiel angemeldet und werde dort mal mein Glück versuchen :)

liebe Grüße

CaptainKrawall

Ich bin's noch einmal. Wollte dir grade eine Nachricht schreiben aber das geht glaube gar nicht wenn man nicht befreundet ist. Habe dir nun eine Freundschaftsanfrage gesendet. Wenn du mir ein paar Fragen beantworten könntest würde ich mich sehr darüber freuen :)

liebe Grüße :)

CaptainKrawall

Dass ein stopp loss auch nach hinten losgehen kann, ist klar. Unglücklich ausgestoppt heißt es dann so schön, wenn genau nach dem Verkauf der Kurs wieder anzieht. Nun unterscheidet man allerdings zwischen mentalem sl oder beim broker hinterelgtem. Die erste Variante erfordert sehr viel Selbstbeherrschung, von der zweiten rate ich auch ab, wegen möglichem bottom-fishing. Was machst du aber nun, wenn es immer weiter südwärts geht? Wohl nachkaufen, verbilligen, wie es so schön heißt. . Das geht aber sehr oft schief. Die Rechnung ist ganz einfach. Bei 20% Verlust, braucht es beim nächsten trade 25% Gewinn um auszugleichen. Durchaus machbar. Bei 50% Verlust sind 100% Gewinn nötig, bei 90 % Verlust gar 900% Gewinn. Fast unmöglich.

Übrigens gilt nach wie vor die Regel Nummer 1 Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen. Ansonsten ist die Börsenkarriere meist sehr schnell beendet.

Wollte mal Fragen ob du meine Freundschaftsanfrage bekommen hast.

liebe Grüße

CaptainKrawall

Zu viel GTA gespielt? Mit 14 kannst du allein gar nix, und mit deinen 10€ kommst du auch nicht weit. Im Internet und speziellen Zeitschriften wirst du sicher fündig. Oder frag ein paar Leute...

Das ich das alleine nicht machen kann ist mir bewusst und dies habe ich auch in der Frage erläutert. Zudem habe ich mehr Kapital als 10€ da ich mir immer Geld zurück gelegt habe.

Hoffe auf eine sinnvollere Antwort

liebe Grüße

CaptainKrawall

Ich hoffe doch, deine Mutter und dein Opa haben ein wenig Ahnung vom Gebiet. Warum bittest du de beiden nicht um eine erste Anleitung?

du kannst ja erstmal eine Aktie bzw. eine geringe Menge kaufen. Wenn du das Geld verlierst wäre es nicht so schlimm. Ich denke, dass du dadurch ein Gefühl für den Richtigen kauf und verkauf für die Aktie entwickelst. Eine App kenne ich leider nicht. Da du aber 14 bist kannst du doch in deiner Klasse mal Vorschlagen ob ihr sowas nicht mal simulieren könnt. Mit einer erfundenen Firma die sich von den Zahlen und Aktienkursen an eine reale Aktiengesellschaft orientiert. Ich habe das zu meiner Schulzeit in der Klasse gemacht. LG fcksmn

Danke für deine Antwort :) Das mit der Klasse ist eigentlich eine gute Idee, jedoch sind grade Ferien aber wenn wieder Schule ist kann ich dies ja mal anregen :)

liebe Grüße

CaptainKrawall

Nennt sich Börsenspiel - und das macht die Sparkasse - einfach anmelden(über die Schule)

@MistrF

Bei Sharewise kann man auch Simulationen machen.

Was möchtest Du wissen?