Einseitige Bestätigung = verbindliche Buchung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du hast die reise gebucht, das nennt man antrag, der vrsanstalter hat bestätigt, das nennt man annahme. wenn du jetzt nicht widersprichst weil z.b etwas nicht deiner buchung entspricht, ist der vertrag damit abgeschlossen und bindend. slbst wenn ein fehler in der bestätigung ist und du nicht widersprichst, wird der vertrag bindend. die agbs sind teil des vertrages

super, danke. kannst du mir noch sagen: wieviel Zeit ist von der sogenannten Annahme bis zum Widerspruch? also in welcher Zeit muß so ein Widerspruch erfolgen, theoretisch nach Erhalt, oder gibt es da gesetzliche Fristen?

Wenn die Bestätigung das ist ist es verbindlich. Was Du bezahlen mußt hängt von der Frist bis zur Reise ab.

Wenn du verbindlich gebucht hast, dann hast du verbindlich gebucht. Wie oft willst du denn noch hin und her bestätigen, bis das ganz dann wirklich verbindlich ist? Du wist die Ausfallkosten tragen müssen.

Nein, musst keine Bestätigung senden. Durch den Auftrag an ihn und durch seine Bestätigung ist ein verbindlicher Vertrag zustande gekommen.

Was möchtest Du wissen?