Einreise nach Deutschland nach 10 Monaten Amerika. ZOLL?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst alles über 430€ verzollen

Bis zu (zusätzlichen) 700€ würde es pauschalmit 17,55 verzollt. Danach werden die vollen Abgaben fällig.

Um unter die Übersiedlungsgut Regelung zu fallen, bis zu unter dem notwendigen Mindestaufenhalt in Ausland. Dieser beträgt mindestens 12 Monate im Nicht Eu Ausland gelbt haben.

Zudem müssen die Sachen mindestens 6 Monate vor der Einreise gekauft worden sein.

DI eHerfkunt des Handy erkennt man an der Geräte/IMEI Nummer . Die USA hat andere ,als Deutschland.

Die Zöllner kennen sich in ihren Gebiet sehr gut aus . Die sind nicht auf den Kopf gefallen.

Beim Zoll gilt die umgekehrte Beweislast. Der Zollmuss also nciht Dir was nachweisen. Sondern Du musst dne Zoll nachweisen, wo Du und fürwieviel Du was gekauft hast.

Meldest Du es nicht an und Du wirds erwischt , zahlst Du eien Strafe. Oft ist es das dopplte. Zudem,droht Dir ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung.

Anne

Alles was du bis vor 6 Monaten gekauft hast ist glaub ich nicht zu verzollen, alles was du danach gekauft hast, ja. Melde es lieber an (oder geh auf gut Glück durch den grünen Ausgang, ohne Gewähr). Handy kannst du ja als deutsch ausgeben. Kopfhörer wohl auch. Ich denk nicht, dass die euch rausfischen. Aber man weiß nie.

Die Herkunft des Handys erkennt man an der IMEI Nummer. Zudem gilt beim Zoll die umgekehrte Beweislast.

Am Besten wäre es doch, mal beim Zoll selber nachzufragen, was einen da erwarten wird. Die haben ne Homepage und man kann auch Fragen per Email hinschicken. Kann man ja auch unter einem anderen Namen machen, wenn man sehr auf Datenschutz bedacht ist :).

Ich persönlich glaube (!), dass du zumindest alles verzollen werden musst, was nicht Kleidung ist (besonders Handy und Kopfhörer). Die Kleidung ist ja, wie ich vermute, auch schon länger im Gebrauch, und da wird dann wohl darüber weggesehen. Wenn du die Kaufbelege noch hast, wird es wohl einfacher zu berechnen.

Alles, was über den 430 EUR liegt, musst Du verzollen. Bis zu einem Betrag von 700 EUR zahlst Du dann einen pauschalen Betrag von 17,5% (das ist also immer noch billiger als die MWSt.).

Leider ja. Musst du verzollen. Erst ab 1 Jahr Aufenthalt kannst du die Sachen als Übersiedlungsgut anmelden.

Wie ist das jetzt genau mit der Verzollung eines in den USA gekauften iPhones?

Hallo, ich befinde mich momentan in New York und würde mir hier gerne ein iPhone 6 kaufen, da dieses hier trotz des momentan schlechten Kurses immer noch sehr viel günstiger zu haben ist als in Deutschland. Meine Frage bezieht sich jetzt auf eventuelle Kosten bei der Einfuhr. Das iPhone wird definitiv über die 430€-Einfuhrgrenze kommen, außerdem möchte ich natürlich noch andere Sachen kaufen. Im Internet habe ich zu Verzollung jetzt viele verschiedene Dinge gelesen, daher meine Frage: sind Smartphones jetzt bei der Einfuhr nach Deutschland steuerfrei oder nicht? Und, wenn steuerfrei, muss ich es dann trotzdem bei der "roten Linie" anmelden, weil ich über die 430€ gekommen bin? Und was genau ist diese Einfuhrumsatzsteuer? Muss ich die bezahlen, abhängig, ob das Gerät jetzt steuerfrei ist oder nicht?

Außerdem wäre meine Frage, falls ich das Gerät versteuern muss, ob ich über die "Grüne Linie" gehen darf und im Fall, dass mich ein Beamter anspricht, angeben darf, dass ich ja doch etwas zu verzollen hätte, und dann zumindest straffrei davonkomme? Habe das nämlich schon ein paar Mal gelesen.

Wenn es möglich ist, würde ich mich auch sehr über (möglichst offizielle) Quellenangaben freuen!

Vielen Dank im Voraus! (Bitte keine Meinung zu meinen Einstellungen gegenüber dem Deutschen Staat oder meinem Kaufverhalten von elektronischen Geräten, ich wünsche mir nur eine Antwort. :) )

...zur Frage

Zoll-Einfuhrbestimmungen USA-Deutschland

Das ist alles so kompliziert hier in den USA, da blick ich kaum durch ich brauch eure HILFE!!!

http://www.finanztip.de/einfuhrzoll/

Auf der Seite habe ich das meiste beantwortet bekommen, jedoch habe ich noch viele Fragen -.-

  • Es geht mir hauptsächlich hierbei nur was ich bei der Einreise zurück in den USA machen soll-

Da in den USA manche Sachen mit TAX (bei uns MwSt.) verrechnet wird und manches nicht. Wiederrum auch noch sogar nicht in ganz USA den gleichen TAX -Wert hat, also verschiedener Staat verschiedener Tax.

Ich bin für 3 Monate in den USA und natürlich geht man dann shoppen und kauft sich einige Sachen, auf der Internetseite steht das man ab einen Warenwert von 430 Euro Zoll bezahlen muss.

Nun meine Fragen: 1.) z.b. ich habe mir bis jetzt Kleidung in Wert von 160 USD eingekauft, aber habe mir noch Kosmetik gelauft also Schminke von Mac (Mac ist seeeehr teuer -.-) mit warenwert von 364 USD, zu was gehört also Kosmetikartikel ?

  • hab gesehen das die extra dafür ne APP "zoll und reisen" haben, aber kann sie nicht herunterladen da mein handy immer wieder Speichplatz voll (android) anzeigt -

2.) Meinen die einen Gesamtwert von alles das was man in den USA gekauft hat nur bis zu 430 Euro beträgt und wenns drüber ist beim zoll anmelden ? oder meinen die es Einzeln ?

3.) wenn 2.) ja ist, woher wollen die wissen was man in den USA gekauft hat oder in Deutschland ?? z.B. wenn man Unterwäsche, Schuhe, T-shirt etc. in den USA gekauft, sie dann schon bereits angezogen hat, können die es doch nicht wisen ?

4.) wenn 2.) ja ist, jeder der mal länger im Ausland war kauft/gibt doch mehr als 430 Euro ein/aus oder nicht??

5.) Da man bei manchen Sachen TAX bezahlen muss und bei manchen nicht, habe ich auf einigen Webseiten gelesen das man die zurück erstatten kann, weiß jemand etwas davon? (es wäre aber irgendwie ein Widerspruch in sich TAX erstattet zubekommen wenn man aber in der Einreise nach Deutschland sich beim Zoll anmelden muss, die fehlenden MwSt. dann zahlen muss (?))

Danke schonmal vor ab D:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?