Einredeverzichtserklärung bei Verjährungsfrist?

1 Antwort

Shep:

Du solltest vorsorgl. das weitere Vorgehen mit deiner Versicherung schriftl. abstimmen.

Also:

Sofort Fotokopie des Schr. an deine Vers. schicken  mit der Bitte um unverzügliche Mitteilung, aus welchem Grund nach fünf Monaten die Schadensregulierung immer noch aussteht und in welcher Weise du auf das Schr. reagieren sollst.

Mach dich gleichzeitig kundig über das Prozess-Kosten-Risiko.

Betreuung des gemeinsamen Kindes und erneute Betreuungsunterhalt Berechnung?

Hallo, meine Situation ist die Folgende: Meine Ex-Partnerin und ich sind seit Sommer letzten Jahres getrennt (waren nicht verheiratet). Aus unserer Partnerschaft entstand ein gemeinsames Kind (1,5 Jahre). Das Kind lebt die meiste Zeit bei ihr. Ich habe es leider nur an 3 Wochenenden im Monat und jeden Mittwoch. Mit Hilfe eines Anwaltes habe ich den Kindesunterhalt und den Betreuungsunterhalt berechnen lassen und zahle diesen auch immer pünktlich.

Zu den Daten:

Ich (23) wohne noch in der damals gemeinsam angemieteten Wohnung und zahle monatlich 550€ Miete. Aus der Partnerschaft geht auch noch eine gemeinsam angeschaffte Küche hervor, für die ich nach wie vor alleine den Kredit von monatlich 110€ abbezahlen muss. Ich verdiene im Durchschnitt 2100€ im Monat und bin in einem festen Arbeitsverhältnis.

Sie (23) wohnt in einer neu angemieteten Wohnung und zahlt nach eigener Aussage ca. 600€ Miete. Vor der Geburt des Kindes hat sie gerade noch ihre Ausbildung abgeschlossen, wurde danach aber nicht übernommen. Ihr damaliges Durchschnittliches Einkommen lag bei 640€ im Monat. Sie ist sehr stur und meint sie könne komplett alleine darüber entscheiden, wo unser gemeinsames Kind untergebracht wird (Grippe, KITA, Tagesmutter...) und stellt mich oft vor fertige Tatsachen, ohne dass sie mir ein Mitbestimmungsrecht einräumt.

Die ganze Zeit lief es jetzt soweit gut ohne größere Streitigkeiten, aber nun kam sie wieder mit einer neuen Sache an. Sie hat sich fest in den Kopf gesetzt nun wieder Vollzeit arbeiten zu gehen und unser Kind zu einer Tagesmutter zu geben, da sie keinen Betreuungsplatz für ihn in einem Kindergarten findet. Vor der Trennung haben wir uns gemeinsam um einen Kindergartenplatz bei mir im Wohnort beworben und dieser ist auch weiterhin bewilligt. Natürlich stellt sie sich wieder quer und möchte unser Kind nicht bei mir im Ort in einen Kindergarten geben... Dem Kind steht doch soweit ich weiß eine ganztägige Betreuung durch einen Elternteil zu bis es 3 Jahre alt ist. Ich wäre bereit und durchaus in der Lage mein Kind komplett zu mir zu nehmen und zu betreuen. Das möchte sie aber auch wieder nicht und besteht darauf es zu einer Tagesmutter zu geben, da sie ja unbedingt wieder arbeiten will.

Lange Rede kurzer Sinn.... Gibt es irgend eine Möglichkeit, dass das ich mein Kind doch zu mir nehmen kann? Und wie sieht das dann mit dem Betreuungsunterhalt aus? Was muss ich noch zahlen wenn sie Vollzeit arbeiten geht?

Durch den letzten Anwaltsgang, der unvermeidlich war, bin ich leider nicht mehr in der Lage einen nochmaligen Anwalt zu bezahlen und hoffe hier auf Rat.

mfG Tobi

...zur Frage

komischer Chat im Internet?

Hallo

und zwar kurz zu mir bin 20 Jahre alt und war vor ein paar Tagen in einem Chatroom unterwegs aus Langeweile so zum Spaß.

Mich schrieb ein 13 jähriger an und ich fragte mich was er von mit will, haben dann auch ein wenig geschrieben und irgendwann ging es in eine bestimmte Richtung.

Er redete dauernd von Treffen und dies und das und ich blockte ab und wich ihm aus. da er mir wirklich zu jung war und ich auch auf sowas nicht stehe vor allem nicht mit so jungen Kids. War für mich eigentlich nur so naja weis auch nicht zum Spaß. Irgendwann fing er an von komischen Sachen zu sprechen die er schon gemacht hat oder gerne tun würde, ich fragte zwar nach war aber immer wieder über die Antworten verwundert und glaubte ihm eigentlich kein Wort sonder wollte wissen wie weit das gehen soll oder auf was er genau hinaus will.(wohl immer auf das eine)

Naja das so grob dazu. Ich weis und pls verurteilt mich nicht ich weis auch nicht was mich da geritten hat teilweise leicht sogar darauf einzugehen (getroffen haben wir uns nicht nur geschrieben) irgendwann ist er dann off gegangen und mir wurde bewusst was ich da gerade gemacht hab. Mir tut das eigentlich sehr leid und habe totale Angst, dass der chat evtl rechtliche Konsequenzen für mich hat? Weis im Moment einfach nicht weiter und habe totale panik gerade könnt ihr mir helfen? Meint ihr wegen sowas wird man angezeigt? Ich weis nicht mehr weiter und kann mich irgendwie auch gerade nicht mehr beruhigen pls helft mir

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?