einkommenunabhängiges BAFÖG nach Ausbildung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nö, Deine Eltern irren, denn wenn das s. unten vorliegt , gehört Dein Studium zur Erstausbildung :)) viel Erfolg

schau bitte dort ..http://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/unterhalt.php?seite=2 Eine zweite Ausbildung muss dann finanziert werden, wenn ...

von vornherein ein mit den Eltern abgesprochener Ausbildungsplan bestand, der mehrere Ausbildungen umfasste (z. B. Haupt- oder Realschulabschluss – Berufsausbildung (früher Lehre) – Fachoberschule – Studium)

ein enger zeitlicher und sachlicher Zusammenhang zwischen den Ausbildungen besteht. Dies betrifft vor allem die Fälle, in denen nach einer Berufsausbildung (früher Lehre) ein Studium begonnen wird. Ein enger sachlicher Zusammenhang liegt dann vor, wenn beide Ausbildungen der gleichen Berufsrichtung zuzuordnen sind oder sich fachlich ergänzen. Ein enger zeitlicher Zusammenhang wird üblicherweise dann angenommen, wenn zwischen Abschluss der Berufsausbildung und dem Studienbeginn nicht mehr als zwei Jahre liegen.

In beiden Fällen sehen die Gerichte die zweite Ausbildung als Weiterbildung an, so dass es trotz mehrerer Berufsabschlüsse bei einer Ausbildung bleibt.

Es gibt aber darüber hinaus Fälle, in denen auch eine zweite Ausbildung offiziell als solche angesehen wird und finanziert werden muss: Dies ist jeweils dann der Fall, wenn die erste Ausbildung nicht die Voraussetzungen einer "angemessenen Ausbildung" erfüllt (siehe oben unter a); sei es, weil Eure Eltern Euch in einen Beruf gedrängt haben, den Ihr gar nicht erlernen wolltet oder weil sich herausstellt, dass Ihr den erlernten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht ausüben könnt... bitte weiterlesen

Da Du bereits eine Ausbildung abgeschlossen hast und deine Eltern nun nicht mehr unterhaltspflichtig für dich sind, kann ihr Einkommen auch nicht mehr zur "BAFöG-Berechnung" herangezogen werden - Du würdest also elternunabhängiges BAFöG erhalten können...

Nein es gibt nur elternabhängiges Bafög. Es sei denn du hättest drei Jahre Ausbildung gemacht und anschließend drei Jahre gearbeitet und soviel verdient, dass du dich alleine finanzieren konntest. Hast du Abitur oder Fachabitur? Desweiteren gilt auch ab 30Jahren elternunbhängiges Bafög. Solltest du die Voraussetzungen nicht erfüllen, müssen in diesem Fall deine Eltern ihr Bezüge offen legen.

Ich hab ein Fachabitur von der Fachoberschule mit Wirtschaftszweig ändert das was an der Sache?

Was möchtest Du wissen?