Einkommensteuer: Steuerbescheid nach Einspruch nochmal deutlich gekürzt

4 Antworten

Sieh dir mal die Abrechnung im Steuerbescheid richtig an. Für mich sieht es so aus, als wenn sich durch deinen Einspruch die Erstattung um 6 € erhöht hat, denn wenn eine Änderung von 250 € auf nur noch 6 € erfolgt wäre, würde im neuen Bescheid eine Zahlungsaugsaufforderung stehen.

Ja das stimmt. Momentan habe ich das Ding nur Online im WISO-Programm sichtbar. Der Brief kommt erst noch. Allerdings steht im Kommentar: Dieser Bescheid ändert den Bescheid vom 01.07.2014....tritt anstelle des Bescheids vom 01.07.2014. Und das Programm zeigt eine Differenz von -691 EUR an. Kann sich natürlich auch um einen Programmfehler handeln, allerdings würde mich das wundern.

@REDsonic
Allerdings steht im Kommentar: Dieser Bescheid ändert den Bescheid vom 01.07.2014....tritt anstelle des Bescheids vom 01.07.2014

Was sonst sollte denn da stehen?

@PatrickLassan

Ich hoffe, dass irgendwo die Zitat-Funktion repariert wird.

Nein, das bedeutet, dass dem Einspruch statt gegeben wurde. Allerdings sind die geltend gemachten Aufwenungen nicht in voller Höhe anrekannt worden. Die Abweichung sollte aus den Erläuterungen hervorgehen. Die Mehr-Erstattung beträgt demnach nur 6 €..

Allerdings solltest du folgendes beachten:

Darüber hinaus ist aus § 156 AO die Kleinbetragsverordnung abgeleitet. In ihr ist festgelegt, dass zur Verwaltungsvereinfachung Festsetzungen von Steuern und steuerlichen Nebenleistungen nicht zu ändern sind, wenn der Betrag der einzelnen Änderung 10 EUR nicht übersteigt. Des Weiteren können Steuern und steuerliche Nebenleistungen auf mindestens 10 Cent nach unten gerundet werden.

Sie können beim Finanzamt nachfragen. Nur dort kann man Ihnen vernünftig antworten, da niemand außer Ihnen und dem Sachbeasrbeiter beim Finanzamt Ihre Steuererklärung kennt. Machnmal bringt eine gründliche Prüfung Nachteile!?!

Da erreiche ich gerade niemanden, daher auch erstmal mein Thread, um evtl. hierüber etwas herauszufinden. Heute morgen haben sie irgendwo bei uns nen Kabelschacht durchtrennt und vielleicht geht das deshalb keiner ans Telefon.

@REDsonic
Machnmal bringt eine gründliche Prüfung Nachteile!?!

Stimm, da bei einem Einspruch alles überprüft wird. Allerdings ist es üblich, bei einer beabsichtigten 'Verböserung' dem Steuerpflichtigen dies mitzuteilen, dann kann er ggfs. seinen Einspruch zurück ziehen.

Also: der Steuerbescheid per Papier im Briefkasten gab dann endgültig Aufschluss. Es gibt 6 EUR zusätzlich als Erstattung. Überwiesen werden die auch. Danke für Eure Kommentare.

Was möchtest Du wissen?