Einfahrt über Radweg - Wer hat Vorfahrt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Wenn nun ein Auto in die Tankstelle fahren will, hat es dann Vorfahrt oder haben Radfahrer und Fußgänger Vorfahrt?

Als Abbieger hat man Fußgänger und Radfahrer, die die Straße oder Einmündung, in welche man abbiegen will, überqueren wollen, Vorrang zu gewähren.

Geregelt ist das in § 9 StVO Abs. 3: (3) Wer abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Fahrräder auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren. Dies gilt auch gegenüber Linienomnibussen und sonstigen Fahrzeugen, die gekennzeichnete Sonderfahrstreifen benutzen. Auf zu Fuß Gehende ist besondere Rücksicht zu nehmen; wenn nötig, ist zu warten.

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__9.html

Ein Vorfahrt achten-Schild ist für die Radfahrer jedenfalls nicht da. Von der Bundesstraße aus kommend weiß ich nicht, ob dort ein Schild ist.

Das wäre zum einen eher unüblich, zum anderen überflüssig - die entsprechende Regelung ist ja getroffen.

LG

So dachte ich es auch, aber als mich vorhin einer beinahe umgenietet hatte, war ich verunsichert... Vielen Dank!

@BananaBeer91

Gerne!

Das ist leider die Gefahr des Radfahrens - im ungünstigen Fall ist man im Recht, aber tot.

@BananaBeer91

Das mit dem "umnieten" ist das klassische "Radweg"problem: Als Autofahrer achtet man nur auf das Geschehen auf der Fahrbahn und rechnet nicht damit, daß rechts von mir noch jemand geradeaus fährt und Vorrang hat. Das führt häufig zu oft schweren Unfällen und ist der Hauptauslöser für meine "Radweg"allergie.

Richtig. Und darüber hinaus gibt es auch noch den Absatz 5:

Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren darüber hinaus so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist
§ 1 STVO
Grundregeln
(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
(2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Dementsprechend hat der Radfahrer/Fußgänger Vorrang. Außerdem hat der geradeaus fahrende Verkehr vorrang vor dem abbiegenden Verkehr :)

ganz eindeutig: man muß warten, wenn man auf ein Grundstück (Tankstelle) einbiegt oder rausfährt.

Das Auto hat natürlich KEINE Vorfahrt. Es verläßt die Vorfahrtsberechtigte Straße und muss warten. AUCH für Fußgänger und Radfahrer.

Der der, der geradeaus weiter geht / fährt

Was möchtest Du wissen?