Einen rechtskräftigen Vertrag als Privatperson abschließen?

2 Antworten

Ein Vertrag kann nur rechtswirksam sein. Im Zweifel habt ihr bei solchen Geschichten ohnehin bereits konkludent eine Gesellschaft gegründet, an der ihr im Zweifel wieder je zur Hälfte beteiligt seid. Wenn ihr wollt, könnt ihr das aber natürlich auch schriftlich festhalten. Bestimmte Vorlagen gibt es dafür nicht, wenn ihr nicht gerade die großen Geschütze auffahren und einen kompletten schriftlichen Gesellschaftsvertrag abschließen wollt.

Nachtrag: Ich gehe davon aus, dass beide Personen volljährig sind.

Richtig, ihr habt bereits eine GbR gegruendet. Wenn ihe nichts vereinbart und am besten schriftlich festhaltet, gilt im Streitfall das, was im BGB steht.

Dass ihr den Vertrag als Privatperson braucht, stimmt ja so nicht ganz. Denn ihr wollt gemeinsam ein Unternehmen führen. Das seid ihr ja dann, wenn ihr mit dem Youtube Kanal eine Gewinnerzielungsabsicht habt.

Und da ihr das Unternehmen zu zweit betreibt, bildet ihr eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, kurz GbR. Diese wird dann beim Finanzamt unter einer eigenen Steuernummer geführt und die GbR muss de Gewinnermittlung durchführen, Umsatzatsuer abführen, sofern nicht die Kleinunternehmerregelung genutzt wird und ggf. Gewerbesteuer.

Für diese GbR braucht ihr einen Gesellschaftervertrag. In diesem ist nicht nur die Gewinnverteilung geregelt, sondern auch viele weitere Dinge, die es zu beachten und zu regeln gibt. Ihr solltet hierfür zu einem Anwalt gehen. Denn es müssen alle Punkte bedacht sein, sonst akzeptiert das Finanzamt den Vertrag nicht.

Was möchtest Du wissen?