Einen Hauptjob und 2 Nebenjobs?

3 Antworten

Nein, du machst dich nicht strafbar.

Du musst nur folgendes beachten:

  • Der Hauptarbeitgeber muss von beiden (!) Nebenjobs utnerrichtet sein
  • Die Höchstarbeitszeit (wöchentlich) darf nicht überschritten werden
  • Während des Urlaubs (Hauptfirma) darf nicht gearbeitet werden in den Nebenjobs... also Urlaube entsprechend einreichen udn aufeinander abstimmen
  • WENN du bei beiden Nebenjobs mehr als 450€/mtl verdienst, zahlst du Steuern nach Steuerklasse IV und Abgaben zur Sozialversicherung. Am besten ist es, wenn man am Jahresende eine Steuererklärung macht in der man alle drei Jobs angibt...so man sich nicht sicher ist wegen der Steuern.

Es ist also ein reines Rechenexempel, ob sich der 2. Nebenjob "lohnt" unterm Strich.

Kleienr Tip von mir: Lass dir ja icht die "Befreiung von der Rentenversicherungspflicht" aufschwatzen! Ja, man hat zwar Abzüge, aber man erwirbt eben auch Rentenpunkte.

Macht bei meinem Nebenjob umgerechnet 5 € Altersrentenanspruch jedes Jahr aus. Bis zur Rente habe ich noch etwas über 10 Jahre... und 50€ mehr Rente haben oder nicht haben....macht schon einen Unterschied aus.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

1 Minijob neben dem Hauptjob ist abgabenfrei

Jeder weitere Minijob und/oder Nebenjob wird mit dem Hauptjob zusammengerechnet und ist sozialversicherungspflichtig in der Renten-, Pflege- und Krankenversicherung.

Wenn Du bei beiden Nebenjobs zusammen nicht mehr als 450 € verdienst, ist das kein Problem. Wenn es mehr wird, bleibt m.W. nur noch eine zweite Lohnsteuerkarte mit Klasse 6 für einen der Nebenjobs.

Was möchtest Du wissen?