Ein Semester länger studieren! Schlimm?

2 Antworten

Ich denke nicht, dass das "schlimm" ist. Ich bin zwar Vollzeitstudentin, aber bei uns im Bachelor/Master war/ist es gang und gebe, dass man das Studium nicht in der Regelstudienzeit schafft. Und du hast ja außerdem durch deine Arbeit eine gute Erklärung für deine längere Studienzeit, das werden sich die Personalchefs schon denken können, dass das nicht einfach ist. Solange aus dem einen Semester mehr nicht irgendwann 20 werden, würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen - du kannst es sowieso nicht ändern :)

Beides parallel zu schaffen ist von Vorteil. Ein Semester mehr macht da wirklich nichts aus.

Was möchtest Du wissen?