ein Schaden, zwei Versicherungen

5 Antworten

Grundsätzlich gilt: Eigenversicherung vor Fremdversicherung. Eien private Haftpflichtversicherung prüft Schäden im Zusammenhang mit KFZ sehr akribisch und bringt alle Verdachtsfälle zur Anzeige.

Der richtige Weg ist also über die Teilkasko-Versicherung. Was heißt, dass du den Schaden noch nicht gemeldet hast?

Bereits das wäre eine Obliegenheitsverletzung

Schäden sind unverzüglich anzuzeigen. Und selbstverständlich darf die Versicherungswirtschaft Schäden untereinander melden. Was hat die Vermeidung von Betrug mit Datenschutz zu tun? Schließlich geht es darum, die Versicherungsprämien für alle erschwinglich zu erhalten.

ok, heißt das, dass meine versicherung für den schaden aufkommen muss, obwohl meine freundin schuld ist? sie war nur beifahrerin.

ich will ja auch garnicht doppelt kassieren. hab mich bloss gefragt, ob mein schaden jetzt für alle versicherungen sichtbar in irgendwelchen datenbanken rumschwirrt. das hat mit der vorgehensweise natürlich nichts zu tun.

@hasenAngst

Bei einem Glasbruch wird gar nicht nach der Schuld gefragt. Es wird Naturalersatz geleistet. Das heißt du bekommst eine neue Scheibe. Damit ist für dich der Fall erledigt. In der Schadensmeldung wirst du aber gefragt, ob ein Dritter für den Schaden verantwortlich ist. Dann würde deine TK in diesem Fall prüfen ob ein Regressanspruch besteht. Erst dann käme die private Haftpflicht deiner Freundin ins Spiel.

Und es gibt tatsächlich eine Sammelstelle an die alle Sachschäden gemeldet werden. Damit soll selbstverständlich genau das verhindert werden, dass der gleiche Schaden mehrfach abgerechnet wird.

ja wenn du beide bezahlen lässt ist es betrug,kann schon sein das die sich absprechen wenn bei beiden was bekannt ist

ist schon klar, dass es betrug ist, lasse ich beide zahlen. aber genau das ist die frage. sprechen die sich jetzt ab oder nutzen gemeinsame datenbanken? im internet finde ich da nix.

Meine Werkstatt sagte mir, dass Haftpflichtversicherungen....

Ich kenne ja Deine Werkstatt nicht, aber die, die ich kenne, sind Fachleute für Autoreparaturen und nicht für Versicherungsrecht.

meldete ich den Schaden auch meiner Versicherung

Wenn Du den Schadenshergang korrekt geschildert hast, und es sich um einen Haftpflicht-Schaden handelt (wenn nicht, dann zahlt auch die Haftpflicht-Versicherung Deiner Freundnin nicht), dann wird Deine Kasko-Versicherung den Schaden übernehmen und anschließend bei Deiner Freundin Regress nehmen. Wenn sie das dann ihrer Versicherung meldet, kommt heraus, dass Du zweimal kassiert hast.

Mein Fragen jetzt: sprechen die sich untereinander ab?

Ja - auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass sie Deinen Fall dabei entdecken.

dürfen die das datenschutzrechtlich überhaupt?

Du hast vermutlich zugestimmt, dass Deine Daten weitergegeben werden, unter anderem auch zum Zweck der Aufdeckung von Versicherungsbetrug.

oder verklagen die mich wegen Betrugs?

Nicht verklagen, sondern erstmal anzeigen. Den Rest erledigt dann die Staatsanwaltschaft. Und wenn Du dann rechtskräftig verurteilt bist, verklagen sie Dich auf Schadenersatz.

Du kannst nicht für einen Schaden zweimal abkassieren. Das geht nicht. Da kann es durchaus rechtliche Folgen geben, wenn es herausgefunden wird.

Ich würde dir zu folgendem raten:

Informiere deine Autoversicherung, dass der Schaden eigentliich von einem Freund verursacht worden ist und von dessen Haftpflichtversicherung eventuell eine Zahlung zu erwarten ist.

Dann gibst du der Versicherung die Schadennummer und Namen der Gesellschaft von der Haftpflichtversicherung deines Freundes.

Somit bist du auf der sicheren Seite.

warte doch einfach ab, bis ihre versicherung dir eine schriftliche zusage schickt. dann informierst du deine versicherung, damit es kein versicherungsbetrug wird

ich mache mir eigentlich nicht wirklich sorgen wegen betrug. interessehalber wollte ich vornehmlich wissen, ob die sich absprechen oder vllt eine gemeinsame datenbank nutzen

@hasenAngst

es gibt in deutschland - leider - keine einheitlichen datenbanken, allein schon wegen des datenschutzes. wie sollten die sich absprechen, woher sollen die wissen, wo du versichert bist? dein schaden ist einfach eine kleine routinesache für die, korrekt abwickeln musst du das selber.

erst mal ist natürlich die versicherung deiner freundin zuständig, wenn sie, wie schon jemand sagte, die scheibe nicht als fahrer zerdeppert hat, sondern z.b. im vorbeigehen

@hasenAngst

Ja, es gibt eine Schadensdatenbank, auf die alle deutschen Versicherer zugreifen.

Bei zwei verschiedenen Schadensarten (Kasko und Privathaftpflicht) ist es eher unwahrscheinlich, dass da ein Abgleich vorgenommen wird.

@pernod7865

in deutschland auch?? es gibt sie in österreich

dann hätte ich im brustton der überzeugung sch.. erzählt

@helloagain14

ich dacht vllt. die geben das kennzeichen in eine allgemeine datenbank und dann sehen die, welche versicherung sonst noch mit dem kennzeichen arbeitet. kleine routinesache,... naja immerhin 700 €...

@pernod7865

Selbstverständlich fällt das auf. Wenn in zwei Schadensmeldungen das gleiche Kennzeichen benannt ist, leuchtet bereits die rote Lampe.

@DerHans

und, gibt es die datenbank in deutschland?

Was möchtest Du wissen?