Eigentumswohnung kaufen oder finanzieren?

5 Antworten

Wenn du konkrete Pläne und Finanzzahlen hast, dann lass dich von einem Finanzexperten beraten -> es kann sein, dass du besser davon kommst, wenn du ein Darlehen aufnimmst, bei dem du aber die Rückzahlungsraten von der Steuer abziehen kannst. Es kann aber auch sein, dass es besser ist, alles sofort zu bezahlen..... Die Faktoren dazu sind meist relativ kompliziert -> du musst hier deine Situation als ganzes betrachten und nicht die Wohnung isoliert :-)

Die Frage sollte dir dein Steuerberater beantworten können.

Es kommt letztlich darauf an, was günstiger für dich ist. Da aber keiner hier deine Einkommensverhältnisse kennt und somit auch nicht deine steuerliche Belastung, kann dir hier keiner einen vernünftigen Rat geben, zumal du im Bezug auf die Zinsen offenbar spekulieren willst.

Du weißt doch alles. Ja, wer keine Sorgen hat, der macht sich welche.

Nein, ich bin halt am Überlegen, welche Variante die Bessere ist.

Ich würde die Wohnung voll finanzieren (im Moment ca. 2% Zinsen) die Zinsen kannst voll als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Da du Kapital hast ist das Risiko einer "Pleite" zu vernachlässigen.

Stimmt, aber viele steuerliche Vorteile bringt mir das trotzdem nicht, denn den Zinsen stehen ja wiederrum die Mieteinnahmen entgegen. Ist also rein steuerlich gesehen mehr oder weniger eine Nullrechnung.

Kaufen! Warum solltest du Zinsen bezahlen, wenn du das Geld nicht wirklich direkt brauchst. Sollte sich die Notwendigkeit erweisen, kannst du immernoch einen günstigen Kredit aufnehmen und die Wohnung belasten!

So sparst du die Zinsen und erhälst die Miete.

Was möchtest Du wissen?